Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
HL-live.de - Nachrichten aus Lübeck

Donnerstag,
der 16. Juli 2020






Lübeck - St. Jürgen:

CDU kritisiert Tempo 50 in Blankensee

Archiv - 08.03.2020, 17.34 Uhr: Die Verwaltung hat eine nicht eindeutige Ausschilderung zum Anlass genommen, im Ortsteil Blankensee auf den Straßen Söllbrook und Seekamp ein einheitliches Geschwindigkeitslimit von 50 km/h festzulegen. Bisher waren in Teilen nur max. 30 km/h zulässig. Dies trifft auf Unverständnis der Anwohner.

Hierzu erklären Fabian Friedrich, Anwohner und Vorstandsmitglied im CDU Ortsverband Lübeck-Süd, sowie Bernhard Simon, der den Lübecker Süden für die CDU in der Bürgerschaft vertritt:

(")Diese Nacht und Nebel-Aktion der Verwaltung ist inakzeptabel und unterläuft die heute gängigen Bestrebungen, den Verkehr in Wohngebieten zu beruhigen. Die bisherige Begrenzung der Geschwindigkeit in Blankensee ist aus gutem Grund eingerichtet worden und soll die Verkehrssicherheit für Kinder, Fußgänger und Radfahrer erhöhen. Der aktuell in Teilen des Dorfes vorhandene kombinierte Rad- und Fußweg entspricht zudem nicht mehr den heutigen Anforderungen. Vor diesem Hintergrund ist unsere Erwartungshaltung, dass eine eindeutige Begrenzung der Geschwindigkeit auf 30 km/h erfolgt. Dies würde den Regelungen entsprechen, die in allen Wohngebieten Lübecks und auch zum Beispiel in den Dörfern Wulfsdorf und Beidendorf gelten.

Der Straßenabschnitt vom Dorfplatz in Richtung Euroimmun/Stadtgrenze hat zudem gar keinen Rad-/Fußweg und ist am Anfang aufgrund der Kurvenlage auch nur schwer einsehbar. Um auf diesem Teil der Straße die Sicherheit für Radfahrer und Fußgänger deutlich zu verbessern, hat die CDU in der Bürgerschaft bereits 2019 einen Antrag zur Verlängerung des bestehenden Rad-/Fußweges bis zur Ortsgrenze in Richtung Groß Grönau eingebracht. Die Mittel für den Start der Planungen sind im Haushalt 2020 eingestellt. Wir erwarten von der Verwaltung nun eine zügige Umsetzung.

Zur Klärung der aktuellen Situation werden wir das Thema umgehend im Bauausschuss platzieren. Außerdem erwarten wir vom Bürgermeister, dass er hier seine Richtlinienkompetenz ausübt und eine in der Stadt einheitliche Umsetzung von verkehrspolitischen Strategien sicherstellt.(")

Kein Gehweg, kein Radweg, unübersichtliche Kurven: Die CDU kritisiert die Aufhebung von Tempo 30 in Blankensee. Foto: CDU

Kein Gehweg, kein Radweg, unübersichtliche Kurven: Die CDU kritisiert die Aufhebung von Tempo 30 in Blankensee. Foto: CDU


Text-Nummer: 136809   Autor: CDU   vom 08.03.2020 17.34

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++  +++ Text ohne Bilder ausdrucken.


HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.