Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
HL-live.de - Nachrichten aus Lübeck

Sonnabend,
der 4. April 2020





HLsports

Aktuelle Nachrichten von HL-SPORTS.de:
4.04.2020, 13.33 Uhr: DFL: Bundesliga-Zeitplan steht – HSV beim „Re-Start“ auswärts
4.04.2020, 8.50 Uhr: Belgien soll kein Vorbild sein – Finalspiele erst im August?
4.04.2020, 6.02 Uhr: Home-Office: LT-Damen fordern sich selbst heraus
4.04.2020, 0.01 Uhr: Ab Montag wieder Training – mit Sondergenehmigung
3.04.2020, 21.53 Uhr: DFB beschließt umfassende Änderungen – ab sofort gültig

Ostholstein:

TS: C.E.T empfängt Crocodiles Hamburg

Die Jungs vom Club für Eissport in Timmendorf empfangen am kommenden Freitag, dem 13. März 2020 um 20 Uhr die Regionalliga Mannschaft der Crocodiles Hamburg. Es dürfte ein spannendes Spiel gegen den klassenhöheren Gegner aus der Elbmetropole werden. Mit einem Sieg gegen die zweite Mannschaft der Crocodiles könnte zudem der erste Platz in der Tabelle weiter ausgebaut werden und der Schritt in die Regionalliga wird immer wahrscheinlicher.

Der C.E.T steht vor einer richtungsweisenden Partie. Wenn am Freitag um 20 Uhr in der Eishalle am Timmendorfer Strand der Bully fällt, dann starten die Timmendorfer in eines der entscheidenden Spiele dieser Saison. Mit der Regio-Mannschaft der Crocodiles Hamburg steht für die Timmendorfer die vermeintlich schwerste Aufgabe vor der Brust. Blickt man auf das Hinspiel in Hamburg von vor zwei Wochen, dann weiß man wie viel Energie und Wille auch bei dem Heimspiel von den Spielern abverlangt werden wird.

In der Eishalle Farmsen gab es vor zwei Wochen einen am Ende zwar deutlichen 7:3 Auswärtserfolg aber diesen Sieg mussten sich die Jungs von der Ostseeküste auch hart erarbeiten. Es war eines der Spiele, die man als Zuschauer gerne beäugt. Spannung, Härte, Zweikämpfe, Siegeswillen und am Ende stand der Auswärtssieg. Spannend begann die Begegnung schon in den ersten Minuten, in denen sich beide Teams behaupten wollten. Timmendorf gelang der Doppelschlag durch Kenneth Schnabel (1:0 - 06. Min) und Tauno Zobel (2:0 - 09. Min), ehe die Hamburger kurz vor der Pause zum 2:1 Anschluss trafen.

Im zweiten Drittel wurde das Spiel immer härter. Schnabel erhöhte in der 38. Minute auf 3:1 ehe die Hamburger abermals kurz vor der Pause den Anschluss auf 3:2 halten konnten. Zwischendurch ein Faustkampf, von Tauno Zobel und Dennis Wellnitz vor dem Timmendorfer Kasten, er sollte zeigen, dass beide Teams heute den unbedingten Willen haben, zu siegen. Das Schlussdrittel zunächst hoch spannend. Die Hamburger rennen immer mehr an, werden von Minute zu Minute stärker. Schnell gelang ihnen der Ausgleich, ehe Marco Meyer in der 43. Minute zur 4:3 Führung traf. Hamburg fand kaum noch Mittel gegen eine sich aufbäumende Defensive und den Sturmreihen, die viele Chancen hatten. In der 50. Minute dann die Erlösung, als Jason Horst die Führung auf 5:3 ausbauen konnte. Die Hamburger sichtlich geknickt von der starken Leistung der Timmendorfer, müssen in der 59. Minute den Treffer zum 6:3 durch einen stark aufgelegten Kenneth Schnabel hinnehmen. Doch auch das ließ die Crocos noch nicht aufgeben. Der Torwart verließ das Tor und die Crocodiles wollten in doppelter Überzahl noch einmal alles geben. Aber am Ende reichte es für Sie nicht. Moritz Meyer schoss in der 60. Minute das Empty- Net Goal und die Timmendorfer feierten einen grandiosen 7:3 Auswärtserfolg bei den Crocodiles Hamburg.

Dieses Ergebnis gegen das klassenhöhere Team von der Elbe lässt die Eishockeyherzen in Timmendorfer Strand höherschlagen. Und hoffentlich erleben alle am kommenden Freitag um 20 Uhr in der Eishalle am Timmendorfer Strand ein ähnliches, kämpferisches Spiel. Mit demselben Ausgang für die Kufencracks vom Timmendorfer Strand, die nach drei Siegen aus drei Spielen an der Tabellenspitze thronen, und am Ende am liebsten ohne Punktverlust den Aufstieg in die Regionalliga Nord feiern wollen.

Der Club für Eissport in Timmendorf empfängt die Regionalliga Mannschaft der Crocodiles Hamburg. Foto: CET

Der Club für Eissport in Timmendorf empfängt die Regionalliga Mannschaft der Crocodiles Hamburg. Foto: CET


Text-Nummer: 136827   Autor: CET   vom 09.03.2020 17.00

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++  +++ Text ohne Bilder ausdrucken.


Kommentare sind am Wochenende leider nicht möglich.

HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender

Service:
Aktion: Lieferservice
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.