Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
HL-live.de - Nachrichten aus Lübeck

Mittwoch,
der 8. April 2020






Schleswig-Holstein:

Aufruf: Pflegeberufekammer registriert Freiwillige

Das Coronavirus und die startende Pandemie sind eine große Herausforderung für die Gesundheitsversorgung. Wie sich die Situation entwickelt kann niemand sagen, doch mit einem Aufruf an freiwillige Pflegefachpersonen will die Pflegeberufekammer für den Ernstfall vorsorgen.

"Wichtig ist jetzt in Krankenhäusern, Heimen und der ambulanten Pflege ständig ausreichend qualifiziertes und gesundes Personal einsetzen zu können. Deshalb starten wir in Abstimmung mit dem Gesundheitsministerium Schleswig-Holstein einen Aufruf an Pflegefachpersonen sich für einen freiwilligen Einsatz registrieren zu lassen," so die Präsidentin der Pflegeberufekammer Schleswig-Holstein, Patricia Drube.

Gesucht werden ausgebildete Pflegefachperson, die momentan nicht in diesem Beruf arbeiten, aber in der Krise gerne helfen wollen. Die Pflegeberufekammer Schleswig-Holstein K.d.ö.R. registriert die Freiwilligen ganz unverbindlich für einen Freiwilligen-Pool. "Derzeit kann noch kein Einsatz vermittelt werden, da die jetzige Situation noch stabil ist. Es handelt sich um eine reine Vorsichtsmaßnahme, da ein Aufruf in einer akuten Mangelsituation zu spät kommen würde. Wir kommen auf alle Freiwilligen zu, wenn es die Situation erfordert," so Drube.

Erfasst werden die Qualifikation und Erfahrung sowie das Einsatzgebiet. Einsatzorte sollen möglichst nah am Wohnort der Freiwilligen vermittelt werden. "Wenn wir die Freiwilligen benötigen, dann geht es um das Leben unserer Mitbürgerinnen und Mitbürger. Wir danken schon jetzt für das professionelle Engagement," so Kammerpräsidentin Drube. Ausdrücklich weist sie auch noch einmal auf einen ähnlichen Aufruf der Ärztekammer an ihre Mitglieder hin. Mediziner können sich dort freiwillig registrieren lassen.

Kontakt zur Pflegeberufekammer können Freiwillige telefonisch und per eMail aufnehmen: Tel.: 04321/8544872, Montag, Mittwoch und Freitags von 9 bis 12 Uhr und Dienstag und Donnerstag von 15 bis 18 Uhr sowie per Mail an pool@pflegeberufekammer-sh.de Es wird darum gebeten eine Telefonnummer anzugeben, da die Daten abgefragt werden.)

Erfasst werden die Qualifikation und Erfahrung sowie das Einsatzgebiet. Einsatzorte sollen möglichst nah am Wohnort der Freiwilligen vermittelt werden. Symbolbild: JW

Erfasst werden die Qualifikation und Erfahrung sowie das Einsatzgebiet. Einsatzorte sollen möglichst nah am Wohnort der Freiwilligen vermittelt werden. Symbolbild: JW


Text-Nummer: 137041   Autor: Pflegeberufekammer   vom 18.03.2020 10.45

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++  +++ Text ohne Bilder ausdrucken.


HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender

Service:
Aktion: Lieferservice
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.