Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
HL-live.de - Nachrichten aus Lübeck

Sonntag,
der 5. Juli 2020






Lübeck:

Polizei: Ruhiges Wochenende

Archiv - 22.03.2020, 18.05 Uhr: Das erste Wochenende nach dem Beschluss der Landesregierung zur Umsetzung infektionsschützender Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Corona-Virus ist aus Sicht der Landespolizei Schleswig-Holstein weitestgehend ruhig verlaufen.

Das sonnige Wetter hat erwartungsgemäß die Menschen dazu animiert, sich im Freien aufzuhalten, erfreulicherweise hielt sich das zusätzliche Einsatzgeschehen aber in Grenzen, wie Landespolizeidirektor Michael Wilksen am Sonntag mitteilte.

Vereinzelt seien der Polizei Verstöße gegen die Auflagen wie zum Beispiel größere Menschenansammlungen auf öffentlichen Plätzen oder geöffnete Gaststätten gemeldet worden. Tagestouristen und auswärtige Feriengäste, die bei einzelnen Kontrollen angetroffen worden seien, hätten die Anweisung erhalten, das Land Schleswig-Holstein zu verlassen. "Es kam insgesamt zu keinen wirklich schwierigen Einsatzsituationen, da sich der überwiegende Teil der Bevölkerung an die Vorgaben gehalten hat", sagte Wilksen. Viele Bürgerinnen und Bürger seien entweder zuhause geblieben oder hätten sich in der Öffentlichkeit verantwortungsbewusst verhalten, indem sie entweder einzeln unterwegs gewesen seien oder den empfohlenen Sicherheitsabstand zu anderen Menschen beachtet hätten.

In allen Regionen des Landes hatte die Polizei zum Wochenende die Präsenz erhöht und war mit verstärkten Streifen unterwegs. Das Infektionsschutzgesetz und die Allgemeinverfügung des Landes Schleswig-Holstein sieht Ahndungsmöglichkeiten zum Beispiel für Verstöße gegen Quarantäneanordnungen und Veranstaltungsverbote vor. Das betrifft auch unerlaubte touristische Aufenthalte und Ansammlungen von über fünf Personen (Stand: 22, Mörz, 18 Uhr). "Die Polizei setzt aber weiterhin auf den Dialog und das besonnene Verhalten der Bürgerinnen und Bürger", betonte Wilksen.

Die Ansteckungsgefahr ist aus Gruppen heraus am größten. Die Polizei appelliert daher auch weiterhin an die Bürgerinnen und Bürger: "Bitte achten Sie unbedingt, auch draußen, auf den notwendigen Sicherheitsabstand zu anderen Personen und verhalten Sie sich verantwortungsbewusst! Nehmen Sie die veröffentlichten Verhaltensregeln zur Vermeidung und Ausbreitung einer Infektion mit dem Corona-Virus ernst und halten Sie diese ein!"

Die Polizei zieht ein positives Fazit des Wochenendes. Symbolbild.

Die Polizei zieht ein positives Fazit des Wochenendes. Symbolbild.


Text-Nummer: 137151   Autor: LPA   vom 22.03.2020 18.05

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++  +++ Text ohne Bilder ausdrucken.


Kommentare sind am Wochenende leider nicht möglich.

HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.