Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
HL-live.de - Nachrichten aus Lübeck

Mittwoch,
der 8. Juli 2020






Lübeck:

Grüne: Ehrenamt-Unterstützung hat Schönheitsfehler

Archiv - 28.03.2020, 12.20 Uhr: Die Lübecker Bürgerschaft hat die weitere Unterstützung der Ehrenamtskoordinierung in Lübeck beschlossen. Die Entscheidung fand auch die Unterstützung der Grünen. Die sozialpolitische Sprecherin Michelle Akyurt sieht aber einen Schönheitsfehler.

Michelle Akyurt:

(") Wie wichtig das funktionierende Ehrenamt ist, sehen wir besonders in Krisensituationen. Also zum Beispiel in diesen Tagen und Wochen. Deshalb war es absolut richtig, dass die Bürgerschaft mit Ausnahme der AfD einstimmig die weitere Förderung der Ehrenamtskoordinierung beschlossen hat. Durch den Budgetvertrag für den E-Punkt über 63.000 Euro im Jahr stellen wir eine Planungssicherheit her. Denn die Koordinierung des ehrenamtlichen Engagements muss professionell erfolgen. Diese Professionalität stellen wir durch die Unterstützung des E-Punkts sicher. Nur durch massiven Druck aus den Fraktionen ist es gelungen, den Bürgermeister zu dieser Förderung zu bewegen. Aber die Entscheidung hat einen Schönheitsfehler.

Alle sozialen Träger der Stadt sollen ihr Budget um knapp 1 Prozent gekürzt bekommen, um die Finanzierung sicherzustellen. Diesem Punkt haben wir Grüne nicht zugestimmt, aber eine Mehrheit von SPD, CDU und FDP hat diese Kürzungen durchgesetzt. Die Umverteilung innerhalb des Sozialetats ist für uns überhaupt nicht in Ordnung. Wenn die Possehl-Brücke plötzlich doppelt so teuer wird wie erwartet, macht der Bürgermeister bei der Sanierung des Drehbrückenplatzes oder anderen Baustellen ja auch keine Abstriche.

Auch die Kosten für die Anmietung der Königspassage wurden nicht durch Kürzungen an anderer Stelle kompensiert. Dabei geht es da um viel größere Summen. Diese Umverteilung für den doch sehr überschaubaren Betrag ist aus unserer Sicht absolut kleinkariert. Denn es ist ohnehin absehbar, dass wir in Folge der Corona-Krise in den kommenden Monaten, vielleicht Jahren, deutlich größere Mittel aufwenden müssen, um den sozialen Zusammenhalt in unserer Stadt zu sichern.(")

Die sozialpolitische Sprecherin Michelle Akyurt sieht einen Schönheitsfehler bei der Unterstützung der Ehrenamtskoordinierung.

Die sozialpolitische Sprecherin Michelle Akyurt sieht einen Schönheitsfehler bei der Unterstützung der Ehrenamtskoordinierung.


Text-Nummer: 137257   Autor: Grüne Lübeck/Red.   vom 28.03.2020 12.20

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++  +++ Text ohne Bilder ausdrucken.


HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.