Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
HL-live.de - Nachrichten aus Lübeck

Dienstag,
der 11. August 2020






Lübeck:

Vor 40 Jahren wurden die Hansetage der Neuzeit geboren

Archiv - 04.04.2020, 18.10 Uhr: Sie sind zum Begriff geworden, die Hansetage der Neuzeit. Vor 40 Jahren, 1980, wurden sie aus der Taufe gehoben. Das Ereignis, mit dem die niederländische Stadt Zwolle ein Stadtjubiläum schmücken wollte, fand Zustimmung und Nachahmer. In diesem Jahr sollte vom 4. bis 7. Juni die kleine Stadt Brilon den 40. Hansetag der Neuzeit ausrichten. Lübeck war zweimal Gastgeber der internationalen Tage zur Pflege des Hansegedankens.

Nach Zwolle wurde 1980 aus Anlass des 750-jährigen Stadtjubiläums eingeladen. Der zuständige Landesfürst von Utrecht, Bischof Willebrand, hatte den Bürgern von „Swollae“ anno 1230 die Stadtrechte verliehen. Bürger der Stadt hatten dem Bischof militärisch geholfen, bei einer Schlacht gegen Soldaten aus Drenthe. Zwolle trat sehr früh der Hanse bei, woran bis heute Baudenkmäler im Stadtzentrum erinnern.

Lübeck ist der Stadt Zwolle noch aus einem anderen Grunde verbunden. Vertreter dieser Stadt sollen es gewesen sein, die Lübeck in einem Schreiben von 1294 als „Haupt der Hanse“ bezeichneten. Den Vorsitz bei den neuen Hansetagen führt wie in alten Zeiten der Lübecker Bürgermeister. Dr. Robert Knüppel sprach in Zwolle vor Delegationen von 43 Städten aus fünf Nationen.

Knüppel regte an, dem ersten Treffen weitere Hansetage der Neuzeit folgen zu lassen. Sie sollten jeweils ein Motto haben, gemeinsam interessierende Themen diskutieren, etwa Fragen der Stadtsanierung, Verkehrsprobleme in der Altstadt, internationaler Jugendaustausch. Am Vorabend des eigentlichen Festtages hatte 1980 Stadtpräsident Sophus Pohl-Laukamp vor dem Rathaus von Zwolle Grüße von Bürgerschaft und Senat Lübecks überbracht.

Die Liste der Ehrengäste führte damals Prinz Claus der Niederlande an. Nicht nur die Bundesrepublik Deutschland, auch Schweden und Norwegen waren durch ihre Botschafter vertreten. Bei aller Festtagsfreude musste die Idee erst einmal Fuß fassen. 1981 gab es keinen Hansetag. 1982 lud Dortmund ein, und 1983 folgte Lübeck. „Wiederentdeckung und Wiederbelebung der historischen Altstädte“ lautete das Thema.

Lübeck war bisher zweimal Ausrichter eines neuen Hansetages. Das 34. Treffen fand 2014 statt, und zwar mehrere Tage, vom 22. bis 25. Mai. „Lübeck auf Immerwiedersehen“ lautete das selbstbewusste Motto. Vor dem Holstentor sprach Bundespräsident Joachim Gauck zur Bevölkerung. Unvergessliche Bilder konnte man im Oldtimer-Hafen sehen.

In diesem Jahr also sollte Brilon im Sauerland Gastgeber sein. Vor 24 Jahren war der Zuschlag erteilt worden, vor fünf Jahren begannen die Bürger mit der konkreten Planung. 111 Hansestädte aus 15 europäischen Ländern hatten sich angemeldet. Per Videobotschaft musste Bürgermeister Christof Bartsch die Veranstaltung absagen. Einige Länder hatten geschrieben, dass sie wegen geschlossener Grenzen nicht reisen dürften.

Bürgermeister Jan Lindenau versicherte, ebenso per Video, dass man die Bemühungen der Bürger und Vereinigungen in und um Brilon nicht vergessen werde. Bei der Herbsttagung zur Vorbereitung des 40. Hansetages habe er vor Ort die Freude und das Engagement in Brilon selber erlebt.

Alles um ein Jahr zu verschieben – das lässt sich in diesem Fall nicht machen. Die Hansetage der Neuzeit werden lange im voraus vergeben. Im August 2021 treffen sich die Abordnungen in der lettischen Hauptstadt Riga. Vergeben sind die Hansetage bis zum Jahr 2039.

Einer der Höhepunkte beim Hansetag im Jahr 2014 in Lübeck war eine historische Seeschlacht in der Trave.

Einer der Höhepunkte beim Hansetag im Jahr 2014 in Lübeck war eine historische Seeschlacht in der Trave.


Text-Nummer: 137425   Autor: TD   vom 04.04.2020 18.10

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++  +++ Text ohne Bilder ausdrucken.


HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.