Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
HL-live.de - Nachrichten aus Lübeck

Donnerstag,
der 2. Juli 2020






Lübeck:

Kostproben aus Lübecker Theaterproduktionen

Archiv - 18.04.2020, 11.59 Uhr: Bei der Fülle der Absagen im kulturellen Bereich freut man sich natürlich über Ersatzangebot. Sie bleiben Ersatz. Aber immerhin. Das Theater Lübeck lädt seit Freitag zum Schnupperkurs. 30 Minuten Livestream von der Bühne des Großen Hauses. Aus sehr unterschiedlichen Produktionen werden Kostproben geboten.

Dramaturgin Katrin Aissen stellt im ersten Auftritt den Bühnenmusiker Willy Daum sowie den Schauspieler und Sänger Andreas Hutzel vor. In der Produktion von „Riders on the Storm“ hat Willy Daum seine Band dabei. Nun spielt er allein. Auch Andreas Hutzel in der Rolle des Jim Morrison, des unvergessenen Sängers der „Doors“ kommt allein.

Kaum zu glauben, dass Morrison schon ein halbes Jahrhundert tot ist, denn seine Musik lebt. Hutzel singt „Break on through to the other side“ und dann den Titelsong „Riders on the Storm“. Auch er allein, ohne die Kollegen, ohne die Kulissen. Trotzdem eine schöne Erinnerung an die Aufführung, die jetzt wieder in den Spielplan aufgenommen werden sollte.

Operndirektorin Katharina Kost-Tolmein tritt auf leerer Bühne vor das Publikum zuhause, um einige Beispiele aus dem Programm des Musiktheaters anzusagen. Sehr unterschiedliche Beispiele; das bietet sich an. Zunächst entführen der Flötist Waldo Ceunen und der Schlagzeuger Benjamin Schmidt an der Marimba in die Welt des Tangos. Astor Piazollas Titel „Café 1930" und „Nightclub 1960“ erfreuen die Fans.

Danach ein großer Sprung rückwärts, zur Barockoper „Montezuma“ von Heinrich Graun. Die aus den USA stammende, fest zum Lübecker Ensemble gehörende Sopranistin Emma McNairy singt eine der Bravour-Arien mit ihren halsbrecherischen Koloraturen. Am Klavier begleitet Utako Washio. Die beiden Damen wechseln das Genre. „Was hat eine Frau von der Treue?“ fragt die Sängerin in einem Lied aus der Operette „Ball im Savoy“.

Noch einmal Genre-Wechsel. Zwei Mitglieder des Philharmonischen Orchesters der Hansestadt stehen auf der Bühne. Beide spielen das gleiche Instrument, nämlich das Horn. Es sind Karyn Dobbs und Edouard Cambreling. Otto Nicolai, der Komponist aus Preußen, schrieb ein Duo für zwei Hörner. Schöne romantische Melodien.

Ja, die Technik. Bei meinem ersten Versuch wurde der Livestream immer wieder unterbrochen. Für Sekunden nur. Aber die Übertragung dauerte auch manchmal nur Sekunden, ehe die nächste Unterbrechung kam. Nach einer knappen Viertelstunde dann der Hinweis: „Leider kann dieses Videos nicht abgespielt werden.“

Was tun? Einfach nochmal von vorn anfangen, das heißt nochmal den Livestream beginnen. Dann auf der Zeitschiene bis zu der Stelle gehen, die man schon kennt. Und nun funktionierte alles einwandfrei.

Das Theater Lübeck zeigt jetzt online Kostproben der Produktionen.

Das Theater Lübeck zeigt jetzt online Kostproben der Produktionen.


Text-Nummer: 137657   Autor: TD   vom 18.04.2020 11.59

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++  +++ Text ohne Bilder ausdrucken.


HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.