Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
HL-live.de - Nachrichten aus Lübeck

Freitag,
der 5. Juni 2020






Lübeck:

Fridays For Future ruft zum Online-Streik auf

Archiv - 22.04.2020, 13.19 Uhr: Am 24. April organisiert die Lübecker Ortsgruppe der Bewegung Fridays for Future, bestehend aus jungen engagierten Menschen aus Lübeck und Umgebung, einen digitalen Netzstreik für das Klima.

"Da in Zeiten der Coronakrise ganz besonders Solidarität gefragt ist, um zum Beispiel Risikogruppen zu schützen oder Arbeitende im Gesundheitssystem zu entlasten, werden auch wir weiterhin keine Präsenzaktionen, wie den am 24. April geplanten Globalen Streik, durchführen", teilt die Gruppe mit. "Leider zeichnet sich auch jetzt schon wieder ab, dass große Teile von geplanten Wirtschaftshilfen noch mehr fossile Subventionen bringen werden."

"Wir streiken nicht seit nun gut 18 Monaten, damit die bereits bestehenden Milliarden an fossilen Subventionen jetzt sogar noch erhöht werden. Die Coronakrise zeigt uns doch, dass unsere Bundesregierung und auch viele andere politische Institutionen auf die Wissenschaft hören können. Es wäre fatal, wenn von Politik und Wirtschaft keine Transferleistungen erbracht werden", sagt der Lübecker Klimaaktivist Lukas Leitner, "und zwar nur weil wir für die Klimakrise unseren Blick nicht nur 14 Tage, sondern eben 14 Jahre in die Zukunft richten müssen. Was wir einfordern ist, dass zukünftige staatliche Wirtschaftshilfen endlich selbstverständlich auch dazu beitragen, das Pariser Klimaabkommen einzuhalten, anstatt uns wie nach der Finanzkrise 2009 in die fossile Sackgasse zu führen!"

Um trotz Coronakrise "auch in Lübeck für eine klimagerechte, lebenswerte Zukunft zu kämpfen", ruft die Gruppe alle Menschen dazu auf, sich online an dem Protest zu beteiligen auf fridaysforfuture.de.

Die Aufforderung:

(")1. Malen Sie Plakate und Banner und hängen Sie diese oder grünen Stoff aus Ihrem Fenster - am besten jetzt, sofort, unverzüglich und bis einschließlich Freitag.
2. Fotografieren Sie Ihre Plakate etc. und laden Sie diese nicht nur auf Ihren Social Media Kanälen, sondern besonders auch auf der Streikkarte unserer Website hoch.
3. Nutzen Sie den Hashtag #NetzstreikfürsKlima
4. Verpassen Sie Ihren digitalen Profilbildern einen FridaysForFuture-Filter, in dem Sie den Profilbildgenerator unserer Website nutzen.
5. Laden Sie noch am 22. April unsere APP for Future herunter.
6. Verfolgen Sie am Freitag um 12 Uhr gespannt den bundesweiten Demo-Livestream, der sich unter anderem etlicher bekannter Musikgäste erfreuen darf.
7. Schauen Sie sich von zuhause aus über die Streikkarte die vielen anderen Aktionen und Fotos in ganz Deutschland an und bleiben Sie gesund!(")

Im O-Ton hören Sie ein Interview von Harald Denckmann mit Florian Doll von Fridays For Future Lübeck.

Statt auf der Straße ruft die Bewegung zu einer Online-Demo auf. Foto: Archiv, O-Ton: Harald Denckmann

Statt auf der Straße ruft die Bewegung zu einer Online-Demo auf. Foto: Archiv, O-Ton: Harald Denckmann



Hier hören Sie den Originalton:  

Text-Nummer: 137732   Autor: FFF   vom 22.04.2020 13.19

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++  +++ Text ohne Bilder ausdrucken.


HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.