Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
HL-live.de - Nachrichten aus Lübeck

Sonntag,
der 5. Juli 2020






Lübeck:

Spaziergänge und Meditation für die Grundrechte

Archiv - 25.04.2020, 17.43 Uhr: Am Samstagnachmittag gegen 16 Uhr tauchten immer mehr Menschen mit einem Grundgesetz in der Hand vor dem Lübecker Rathaus auf. Sie gingen nach eigenen Angaben spazieren. Die Polizei wertete das Geschehen nach einiger Zeit als Versammlung. Die Teilnehmer wurden gebeten weiterzugehen.



Die Situation war verwirrend. Für 16 Uhr war eine Kundgebung mit 50 Personen auf dem Markt angemeldet worden. Am Samstagmorgen sagte der Veranstalter die Kundgebung ab. Viele der ursprünglichen Demonstranten schlossen sich deshalb Ursula Nemela an, die - wie einige andere Lübecker - seit Wochen jeden Samstag mit dem Grundgesetz spazieren geht.



Für die Grundrechte demonstrierte auch Ivo Tobias Zsiros. Auch er ist gegen die Einschränkung der Grundrechte. "Ohne Grundrechte ist alles nichts", so seine Mahnung.



Unterstützung bekamen die Spaziergänger auch von Detlev Stolzenberg, Fraktionschef der Unabhängigen. Für ihn sind Kundgebungen kein Problem, wenn der Sicherheitsabstand eingehalten wird. Hier hören Sie ein Interview von Harald Denckmann mit Detlev Stolzenberg:




Die Polizei zog einige Kräfte zusammen. Lübecks stellvertretender Polizeichef Bernd Olbrich informierte sich vor Ort. Als rund 80 Spaziergänger gezählt wurden, wertete die Versammlungsbehörde das als geschlossene Kundgebung, die aktuell in der Fußgängerzone nicht möglich ist. Alle Personen wurden angesprochen und aufgefordert weiter zu gehen. Nach kurzer Zeit waren die Spaziergänge beendet.

Meditation und Spaziergänger: Rund 80 Personen machten am Samstag deutlich, dass sie Einschränkungen der Grundrechte ablehnen. Fotos: JW, VG, O-Töne: Harald Denckmann

Meditation und Spaziergänger: Rund 80 Personen machten am Samstag deutlich, dass sie Einschränkungen der Grundrechte ablehnen. Fotos: JW, VG, O-Töne: Harald Denckmann



Hier hören Sie den Originalton:  

Text-Nummer: 137797   Autor: VG   vom 25.04.2020 17.43

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++  +++ Text ohne Bilder ausdrucken.


Kommentare sind am Wochenende leider nicht möglich.

HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.