Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
HL-live.de - Nachrichten aus Lübeck

Donnerstag,
der 4. Juni 2020






Schleswig-Holstein:

Terrorabwehrübung GETEX wird verschoben

Die ursprünglich für den Herbst 2020 geplante gemeinsame Terrorabwehrübung von Polizeien und Bundeswehr (Gemeinsame-Terrorismusabwehr-Exercise, kurz: GETEX) wird aufgrund der Corona-Pandemie ins Jahr 2021 verschoben. Das teilten Schleswig-Holsteins Innenministerin Sabine Sütterlin-Waack und der Kommandeur des Landeskommandos Schleswig-Holstein, Oberst Axel Schneider, bereits am 30. April 2020 mit.

Neben Schleswig-Holstein als Ausrichter hatten auch Baden-Württemberg, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern und das Saarland die Teilnahme an GETEX eingeplant.

"Die Eindämmung der Ausbreitung des Virus hat derzeit oberste Priorität. Das gilt für alle Beteiligten. Deshalb werden wir zwar die notwendigen Planungen fortsetzen, die Übungsdurchführung nun aber nach 2021 verschieben", so die schleswig-holsteinische Innenministerin.

Oberst Axel Schneider teilt diese Einschätzung: "Derzeit liegt der Fokus auf der Bewältigung der Pandemie und deren Auswirkungen auf die Gesellschaft. Dies ändert nichts an der Wichtigkeit der Übung GETEX, sowohl für das Zusammenwirken der eingesetzten Kräfte als auch für die Zusammenarbeit der beteiligten Ministerien." Seit mehreren Monaten laufen intensive Vorbereitungen der beteiligten Bundesländer, des Bundesinnenministeriums und von Bundesverteidigungsministerium und Bundeswehrdienststellen. Die Federführung für die Vorbereitungen hatte die Landespolizei Schleswig-Holstein übernommen.

Schleswig-Holsteins Innenministerin Sabine Sütterlin-Waack

Schleswig-Holsteins Innenministerin Sabine Sütterlin-Waack


Text-Nummer: 137955   Autor: IM SH/Red.   vom 04.05.2020 15.50

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++  +++ Text ohne Bilder ausdrucken.


HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.