Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
HL-live.de - Nachrichten aus Lübeck

Freitag,
der 7. August 2020






Lübeck:

TH unterstützt Unternehmen beim Einsatz von KI

Archiv - 14.05.2020, 15.00 Uhr: Am 14. Mai 2020 hat das erste „Campustreffen für die Innovationsberater der WTSH“ auf dem Wissenschaftscampus Lübeck stattgefunden. Ziel der Veranstaltung war es, den Innovationsberatern einen Einblick in die Aktivitäten auf dem Campus zu geben und weitere Ansprechpartner kennenzulernen, um langfristig gemeinsame Projekte mit Unternehmen zu initiieren.

Zum ersten Campustreffen haben das Kompetenzzentrum CoSA (Kommunikation – Systeme – Anwendungen) der Technischen Hochschule und die BioMedTec Management GmbH digital eingeladen. Der Fokus des Treffens lag auf dem hochaktuellen Thema KI – Künstliche Intelligenz. Denn KI ist in aller Munde. Doch was bedeutet das für die Unternehmen?

In Schleswig-Holstein gibt es viele kleine Unternehmen, die auf ihrem Fachgebiet beispielsweise in der Medizintechnik oder im Maschinenbau Großes leisten, die aber wenig bis nahezu keine Ressourcen haben, umfangreiche Digitalisierungsprojekte wie den Einsatz von KI umzusetzen. Wie die Technische Hochschule Unternehmen dabei unterstützen kann, zeigte Professor Hellbrück, Leiter des Kompetenzzentrums, mit seinem Team.

„Wir wollen Künstliche Intelligenz in die Praxis bringen. Dazu helfen Beispiele von anwendungsnahen Umsetzungen und Fragestellungen, die zeigen, wie man mit KI neue Lösungen in den Unternehmen schafft. Unterstützung bieten wir von CoSA auf dem Campus auch durch das Netzwerk und die Förderung des Landes und dem Kompetenzzentrum Mittelstand 4.0.“, unterstreicht Professor Hellbrück.

„Ich bin sehr zufrieden mit unserer ersten Veranstaltung. Es fand ein reger Austausch zwischen Beratern und Professoren statt. Der ein oder andere hatte bereits konkrete Unternehmen für die weitere Zusammenarbeit im Kopf. Das freut mich und zeigt, wie wichtig diese Art des Zusammenkommens und Vernetzens ist. An dieser Stelle möchte ich auch ganz herzlich Danke sagen für die überaus angenehme und hilfsbereite Zusammenarbeit mit Professor Hellbrück und dem CoSA-Team.“, bekräftigte Janin Rieckert, Kooperationsmanagerin für Gesundheitstechnologie bei der BioMedTec Management GmbH.

Die Veranstaltung startete mit dem Besuch des Kompetenzzentrums CoSA an der Technischen Hochschule. Zeitnah folgt die Fortsetzung mit dem zweiten Teil an der Universität zu Lübeck, ebenfalls mit dem Schwerpunktthema "Künstliche Intelligenz".

Professor Horst Hellbrück beschreibt die Anwendung von KI in Verteilten Systemen. Foto: Veranstalter

Professor Horst Hellbrück beschreibt die Anwendung von KI in Verteilten Systemen. Foto: Veranstalter


Text-Nummer: 138165   Autor: BioMedTec   vom 14.05.2020 15.00

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++  +++ Text ohne Bilder ausdrucken.


Kommentare sind aktuell leider nicht möglich.

HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.