Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
HL-live.de - Nachrichten aus Lübeck

Freitag,
der 5. Juni 2020






Lübeck - Travemünde:

DLRG startet in die Wachsaison

Trotz der aktuellen Ausnahmesituation durch die Corona-Pandemie beginnt die Wachsaison in Travemünde wie gewohnt ab dem 15. Mai. Die ehrenamtlichen Rettungsschwimmer besetzen in den gewohnten Zeiten die Wachtürme und stehen den Badegästen mit erhöhten Schutzmaßnahmen bei Problemen wie gewohnt zur Seite.

Ein kleines Team hat im Vorhinein einen großen Personalplanungs- und Organisationsaufwand betrieben. So mussten nicht nur Maßnahmen zur Reduzierung des Infektionsrisikos für Wachgänger und Patienten getroffen und ausgearbeitet werden, was eine planungsintensivere Vorbereitung auf die kommende Saison im Vergleich zu den letzten Jahren bedeutete.

„Natürlich stehen wir wie in jeder normalen Saison für alle Hilfeleistungen und Probleme am Travemünder Strand zur Verfügung. Zum Schutz unserer Wachmannschaft ist der Eingang zur Hauptwache abgesperrt. Wir haben eine Klingel installiert“, so Kai Kreutzmann, Ressortleiter Wasserrettungsdienst. Diese und weitere Maßnahmen kommen auf den täglichen Wachbetrieb zu.

Durch die Einstellung des Übernachtungsbetriebes der „Passat“, auf der die Rettungsschwimmerinnen und Rettungsschwimmer normalerweise übernachten, hat die Travemünder Kurverwaltung für die Rettungsschwimmer, die für ihren ehrenamtlichen Dienst im Wasserrettungsdienst anreisen, eine dezentrale Unterbringung im Travemünder Stadtgebiet organisiert. Die DLRG Lübeck hofft auf wenig Rettungseinsätze. Schließlich gefährden die Strandbesucher nicht nur sich selbst, sondern erhöhen zusätzlich das Infektionsrisiko für die ehrenamtlichen Rettungsschwimmer.

Khaled Alnesmeh und Jasmin Weber hissten die Flagge: Die Wachstationen sind jetzt wieder besetzt. Foto: DLRG

Khaled Alnesmeh und Jasmin Weber hissten die Flagge: Die Wachstationen sind jetzt wieder besetzt. Foto: DLRG


Text-Nummer: 138198   Autor: DLRG   vom 16.05.2020 11.10

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++  +++ Text ohne Bilder ausdrucken.


HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.