Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
HL-live.de - Nachrichten aus Lübeck

Mittwoch,
der 12. August 2020






Lübeck - Travemünde:

Bitte nicht zu viele Tagestouristen!

Archiv - 18.05.2020, 12.17 Uhr: Ostholstein und Lübeck sind sich einig, berichtet Ostholsteins Landrat Reinhard Sager. Sollte durch den erwarteten Ansturm von Touristen an den kommenden Wochenenden erneut vermehrt Infektionen auftreten, wird es schnell neue Einschränkungen geben. Und es wird voll: Zum ersten Mal seit Wochen gab es am Montag einen sechs Kilometer langen Stau auf der A1 bei Ratekau.



Die Hotels an Nord- und Ostsee sind fast ausgebucht, berichtet Schleswig-Holsteins Wirtschaftsminister Dr. Bernd Buchholz. "Die Pandemie ist aber noch nicht vorbei", warnt er. Tagestouristen dürfen kommen, aber nur unter Einhaltung der Abstände.

Hier hören Sie ein Statement von Wirtschaftsminister Dr. Bernd Buchholz:

Damit die eingehalten werden gebe es eine Reihe vom örtlichen Maßnahmen, berichtet Ostholsteins Landrat Reinhard Sager. So sollen etwa in der Gemeinde Timmendorfer Strand ab dem 21. Mai gezielte Parkraumbeschränkungen vorgenommen werden. Zudem würden die Strandpromenade in Timmendorfer Strand und Niendorf für Radfahrer an Wochenenden und Feiertagen gesperrt und der Timmendorfer Platz im Zentrum am 21. Mai für die Durchfahrt von Fahrzeugen ebenso gesperrt wie Strandzugänge ohne Strandkorbvermietung und Beach-Lounges. Außerdem wird die Hauptzufahrt nach Scharbeutz gesperrt. Zutrittsverbote werde es in Lübeck und Ostholstein aber nicht geben. Sager macht deutlich: Sollte es mehr als 30 Infektionen pro 100.000 Einwohner geben, treten Einschränkungen, zum Beispiel bei den Hotelkapazitäten, in Kraft.

Hier hören Sie ein Statement von Landrat Reinhard Sager:

Innenministerin Sabine Sütterlin-Waack kündigt verstärkte Polizeistreifen an. Die werden die Bürger ansprechen, wenn die Hygieneregeln nicht eingehalten werden. Falls das jemand hinter seinem Bollerwagen nicht verstehe, werde man die Regeln durchsetzen.

Hier hören Sie ein Statement von Innenministerin Sabine Sütterlin-Waack:

Ob es weitere Lockerungen gibt, wird in zweieinhalb Wochen entschieden.

Der Tourismus läuft wieder an: Die Politik hofft, dass es nicht zu viele Gäste werden. Fotos: Karl Erhard Vögele

Der Tourismus läuft wieder an: Die Politik hofft, dass es nicht zu viele Gäste werden. Fotos: Karl Erhard Vögele



Hier hören Sie den Originalton:  

Text-Nummer: 138234   Autor: VG   vom 18.05.2020 12.17

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++  +++ Text ohne Bilder ausdrucken.


HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.