Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
HL-live.de - Nachrichten aus Lübeck

Sonnabend,
der 4. Juli 2020






Ratekau:

Sereetz: Radfahrerin mit Eiern beworfen

Archiv - 29.05.2020, 14.39 Uhr: Freitagvormittag, 29. Mai 2020, ist eine Radfahrerin auf der Landesstraße 290 zwischen Sereetz und Ratekau durch einen Eierwurf am Bein verletzt worden. Ersten Erkenntnissen nach wurde das Hühnerei aus einem fahrenden Auto heraus auf die Frau geworfen. Ein weiterer Eierwurf verfehlte eine Fußgängerin nur knapp am Kopf. Die Polizei in Ratekau hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht weitere Zeugen.

Gegen 11.30 Uhr wurden die Beamten der Polizeistation Ratekau aufgrund einer verletzten Frau auf dem Radweg der L290 zwischen Sereetz und Ratekau alarmiert. Kurz hinter der Autobahnunterführung in Richtung Ratekau trafen die Einsatzkräfte auf eine 63-jährige Radfahrerin, die ein größeres Hämatom an ihrem Bein aufwies. Vor Ort hielt sich zudem eine 52-jährige Fußgängerin auf.

Den bisherigen Erkenntnissen nach ging die 52-Jährige auf dem kombinierten Geh- und Radweg der L290 in Richtung Ratekau. In Höhe der Autobahnunterführung warfen Unbekannte ein Ei aus einem fahrenden, dunklen Auto heraus in Richtung der Dame. Das Ei verfehlte die Passantin nur knapp am Kopf. Unmittelbar danach erfolgte ein zweiter Eierwurf auf die 63-jährige Radfahrerin. Sie wurde am Bein getroffen und erlitt starke Schmerzen. Nach den Eierwürfen entfernte sich das dunkle Fahrzeug in Richtung Ratekau. Die verletze Radlerin begab sich in ärztliche Behandlung.

Nach aktuellem Ermittlungsstand sind die Eier aus dem Beifahrerfenster geworfen worden. Die Polizei in Ratekau ermittelt wegen des Verdachts des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr und Körperverletzung. Es werden Zeugen gesucht, die den Fall auf der Landesstraße 290 beobachtet haben oder Angaben zu dem flüchtigen Fahrzeug machen können. Sachdienliche Hinweise nehmen die Ermittler unter der Telefonnummer 04504/7088880 entgegen.

Symbolbild.

Symbolbild.


Text-Nummer: 138447   Autor: PD Lübeck   vom 29.05.2020 14.39

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++  +++ Text ohne Bilder ausdrucken.


Kommentare sind am Wochenende leider nicht möglich.

HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.