Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
HL-live.de - Nachrichten aus Lübeck

Sonnabend,
der 4. Juli 2020






Lübeck:

Live-Gottesdienste aus St. Jürgen demnächst mit Änderungen

Archiv - 31.05.2020, 12.29 Uhr: Zum 14. Mal bereits wurde am Pfingstsonntag ein Livestream-Gottesdienst aus der St. Jürgen-Kapelle an der Ratzeburger Allee übertragen. Wieder versammelte sich die Online-Gemeinde von etwa 300 Personen aus allen Teilen der Bundesrepublik und aus dem Ausland. Vielen ist die Form inzwischen vertraut. Demnächst aber gibt es Änderungen.

Zu erleben war auch dieses Mal das bewährte Team der Pastorinnen und Pastoren aus dem Stadtteil St. Jürgen. Wieder präsentierte sich das Ehepaar von Kiedrowski als vielseitiges Gesangs-Duo. Schön, dass sie die Lieder in ruhigem Stil vortragen. Bei Gospelsängern wird man manchmal vom Zuschauen seekrank. Inhalt und Ausführung klaffen dann bisweilen arg auseinander.

Pröpstin Petra Kallies versteht es als Predigerin, in kurzen, knappen, prägnanten Worten den Graben zweier Jahrtausende zwischen dem Pfingstgeschehen in Jerusalem und der Gegenwart zu überbrücken. Verse aus der Apostelgeschichte brachte Jonathan Ide zwischendurch ein. Bei Pfingsten, dem Geburtstag der Kirche, gehe es um frischen Wind. Etwas Neues beginnt, sagte Frau Kallies. Jesus habe Rückenwind versprochen, durch seinen Geist.

Verbindungen zum „Hohenlied der Liebe“ aus 1. Korinther 13, das zuvor im Gottesdienst gelesen wurde, konnte man gedanklich leicht ziehen. „Theotainment“ nannte ein Zuschauer das Konzept. Eine interessante Wortschöpfung, gebildet aus Theologie und Entertainment. Den nächsten Livestream-Gottesdienst gibt es in zwei Wochen, am 14. Juni.

Am Mittwoch vor Pfingsten hatte sich am Abend die Livestream-Gemeinde zu einem Informationsabend im Netz getroffen. Mehrfach war in der Vergangenheit der Wunsch geäußert worden, auch nach Überwindung der Coronakrise beieinander zu bleiben. Das Team hat beschlossen, für einen Zeitraum von drei Jahren neben den normalen Gottesdiensten weiter auch im Netz zu bleiben, teilte der Kirchenkreis mit.

Von wöchentlich werde man allerdings auf monatlich umsteigen. Das hat einleuchtende Gründe. Das überwiegend jugendliche Team hinter den Kulissen muss sich demnächst wieder um Schule, Beruf oder Studium kümmern. Dafür sollen die monatlichen Gottesdienste vom Fernsehsender Bibel-TV übernommen werden.

Zwischendurch, zum ersten Mal am kommenden Sonntag (7. Juni) gibt es „Liveline kompakt“. Man darf gespannt sein. Das Kompliment einer Zuschauerin soll nicht verschwiegen werden. Die Liveline-Gottesdienste seien „das Highlight von Corona“, schrieb die Dame.

Der Gottesdienst vom Pfingstsonntag: youtu.be/q_l2s7ByD28

Das Angebot des Kirchenkreises bei YouTube: www.youtube.com/channel/UCUJgZzmRNIPT2A_uTLr8y9Q

Der Pfingstgottesdienst wurde wieder live aus der St. Jürgen Kapelle übertragen. Foto: Screenshot

Der Pfingstgottesdienst wurde wieder live aus der St. Jürgen Kapelle übertragen. Foto: Screenshot


Text-Nummer: 138471   Autor: TD   vom 31.05.2020 12.29

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++  +++ Text ohne Bilder ausdrucken.


Kommentare sind am Wochenende leider nicht möglich.

HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.