Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
HL-live.de - Nachrichten aus Lübeck

Sonntag,
der 5. Juli 2020






Lübeck:

Radwege: Plan von 2013 soll umgesetzt werden

Im Jahr 2013 stellte die Stadtverwaltung ein Konzept "Fahrradfreundliches Lübeck" auf. Es umfasst auch 150 konkrete Maßnahmen zum Aus- und Neubau von Radwegen. Umgesetzt wurde nur wenig. CDU und SPD bringen das Papier jetzt wieder in die Diskussion.

Seit Monaten wird in der Politik über Klimaziele der Verwaltung diskutiert. Ein Punkt ist die "Formulierung von Grundsatzzielen für die Ausarbeitung des Radverkehrskonzepts". CDU und SPD haben sich darauf geeinigt, den Prozess etwas zu beschleunigen: Das bereits bestehende Konzept aus dem Jahr 2013 soll zur Grundlage werden.

Im Konzept "Fahrradfreundliches Lübeck" vom Januar 2013 befindet sich im Anhang eine Übersicht „Ausbau- und Sanierungsbedarfe 2013 bis 2020 mit insgesamt 150 einzeln aufgeführte Maßnahmen mit Längen, Baukosten und Prioritäten.

Obwohl alle Maßnahmen bereits mit einem Datum versehen waren, ist wenig umgesetzt worden. So sollte am Uferweg der Wallhalbinsel an der Untertrave ein vier Meter breiter Weg entstehen, der auch von Radfahrern genutzt werden kann (im Jahr 2017/2018), auf der Puppenbrücke war ein Fahrradstreifen vorgesehen (2013 oder 2014), zur Marienbrücke sollte eine neue Rampe für Radfahrer gebaut werden (2017 und 2018) und außerdem sah der Plan die Verbreiterung vieler Radwege an Hauptverkehrsstraßen vor. Aber auch neue Radwege zwischen Travemünde und Warnsdorf oder an der B207neu vom Hochschulstadtteil bis Blankensee standen auf der Liste.

Ein weiterer Punkt den die Kooperation in der Bürgerschaft schnell umsetzen möchte: Die Reduzierung der Parkplätze in der Innenstadt soll bereits in diesem Jahr beginnen - und zwar auf der Fahrradstraße zwischen Burgtor und Mühlenstraße.

Von den Planungen aus dem Jahr 2013 wurde bisher nur wenig umgesetzt.

Von den Planungen aus dem Jahr 2013 wurde bisher nur wenig umgesetzt.


Text-Nummer: 138735   Autor: VG   vom 15.06.2020 12.40

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++  +++ Text ohne Bilder ausdrucken.


Kommentare sind am Wochenende leider nicht möglich.

HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.