Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
HL-live.de - Nachrichten aus Lübeck

Sonntag,
der 12. Juli 2020






Lübeck:

Metall- und Elektroindustrie: Talsohle erreicht

Robert Focke, NORDMETALL-Vizepräsident und Geschäftsführer der der Nordischer Maschinenbau Rud. Baader in Lübeck, berichtete am Dienstag über steigende Aufträge aus dem Maschinenbau. Die M+E-Industrie in Schleswig-Holstein habe die Talsohle erreicht. Insgesamt seien die Einbrüche hier nicht so hoch, wie im übrigen Norddeutschland.

Die Arbeitgeberverbände NORDMETALL und AGV NORD haben auch im Juni eine Blitzumfrage unter ihren Mitgliedsunternehmen der Metall- und Elektroindustrie durchgeführt, um die Entwicklung drei Monate nach Beginn der Corona-Krise zu erfassen. In Schleswig-Holstein mussten 27 Prozent der Betriebe ihre Produktion stark oder sehr stark einschränken, weniger als im norddeutschen Durchschnitt. 53 Prozent der Unternehmen benötigen Kurzarbeit zum Überleben, 35 Prozent planen sie. Betriebsbedingte Kündigungen mussten in Schleswig-Holstein im Juni wie schon im Mai drei Prozent der Betriebe vornehmen. 58 Prozent wollen die Zahl ihrer Beschäftigten in den nächsten drei Monaten nicht verringern, 15 Prozent sogar erhöhen, 27 könnten sich zu betriebsbedingten Kündigungen gezwungen sehen. 76 Prozent der Unternehmen können ihre Auszubildenden ganz oder teilweise übernehmen, nur sechs Prozent nicht, die Übrigen haben dies noch nicht entschieden. Diese Werte aus 60 Betrieben mit mehr als 17.000 Mitarbeitern in Schleswig-Holstein belegen die besondere Betroffenheit des Landes in Folge der Corona-Krise.

„Der Schiffbau, aber auch Maschinenbau und Zuliefererindustrie haben im Norden offenbar die Talsohle der Krise erreicht“, sagt Robert Focke, NORDMETALL-Vizepräsident aus Lübeck. „Gleichzeitig läuft es glücklicherweise in einzelnen Branchen wie der Medizintechnik sehr gut, was die M+E-Industrie zwischen Nord- und Ostsee insgesamt besser dastehen lässt als in anderen norddeutschen Ländern. Zeichen der Erholung ist vor allem die wieder leicht ansteigende Kapazitätsauslastung. Jetzt müssen wir alles dafür tun, um Auftragslage und Weltmarktposition der schleswig-holsteinischen Industrie zu stärken. Nur so kann verhindert werden, dass im Norden aus Kurzarbeitern im schlechtesten Fall Arbeitslose werden. Wir werden gemeinsam mit unserem Sozialpartner und der Politik darum ringen, dass nach dem erfolgreichen Instrumentarium der erleichterten Kurzarbeit weitere gute Grundlagen für langfristige Beschäftigungssicherung genutzt oder geschaffen werden. Die Initiativen zur Rettung der Werftindustrie in Niedersachsen und Mecklenburg-Vorpommern sind ein guter erster Schritt auf diesem Weg, der aber alle notleidenden Branchen umfassen muss“, so der der Geschäftsführer der Nordischer Maschinenbau Rud. Baader. Die Kapazitätsauslastung der Betriebe in Schleswig-Holstein liegt mit 80 Prozent deutlich über dem norddeutschen Durchschnitt von nur 74 Prozent.

31 Prozent der Betriebe erwarten eine Rückkehr zur starken Produktionsauslastung aus Vor-Corona-Zeiten bis zum Jahresende, 14 Prozent bis Mitte und zehn Prozent bis Ende 2021. Der Rest vermag dies nicht abzuschätzen. Die Arbeitsreduzierung durch Kurzarbeit beträgt in den M+E-Betrieben Schleswig-Holsteins 37 Prozent.

Robert Focke, Geschäftsführer der Nordischer Maschinenbau Rud. Baader, meldet eine steigende Auslastung in der Industrie. Foto: Nordmetall

Robert Focke, Geschäftsführer der Nordischer Maschinenbau Rud. Baader, meldet eine steigende Auslastung in der Industrie. Foto: Nordmetall


Text-Nummer: 138914   Autor: Nordmetall/red.   vom 23.06.2020 12.29

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++  +++ Text ohne Bilder ausdrucken.


Kommentare sind am Wochenende leider nicht möglich.

HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.