Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
HL-live.de - Nachrichten aus Lübeck

Donnerstag,
der 9. Juli 2020






Schleswig-Holstein:

Handwerk: Landesweit 1500 freie Ausbildungsplätze

Das Handwerk in Schleswig-Holstein setzt auch in der Corona-Krise weiter auf Ausbildung: Rund 1.500 freie Lehrstellen sind derzeit in den beiden Lehrstellenbörsen der Handwerkskammern Lübeck und Flensburg eingetragen.

Beide Kammern appellieren an noch unversorgte Schulabgänger, sich die guten Perspektiven einer Ausbildung im Handwerk zu verdeutlichen. „Auch im Sommer und sogar nach dem offiziellen Start des Ausbildungsjahres sind Bewerbungen im Handwerk willkommen. Lassen Sie sich beraten. Wir sind für Sie da“, sagt Andreas Katschke, Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer Lübeck.

Aktuell sind landesweit bislang 2.839 Neuverträge (Stand 23. Juni 2020) registriert worden. Dies sind 479 Verträge weniger als zum gleichen Zeitpunkt im Vorjahr (23. Juni 2019: 3.318) und entspricht einem Minus von 14,4 Prozent. Die Ursachen sind vielfältig. Schulschließungen, ausgefallene Praktika und Informationsveranstaltungen haben die Berufsorientierung in diesem Jahr in großem Maße erschwert. Hinzu kam eine große Verunsicherung der Jugendlichen, wie sich die Situation weiter entwickeln wird.

Hauptgeschäftsführer Katschke möchte die Schulabgänger darin bestärken, ihre Zukunft anzugehen und sich jetzt aktiv zu bewerben. „Im Krisenjahr ist vieles anders. Nicht verändert hat sich die hohe Ausbildungsbereitschaft unserer Betriebe. Viele sind noch auf der Suche nach Auszubildenden, manche schaffen auch kurzentschlossen einen zusätzlichen Ausbildungsplatz, wenn die Chemie zwischen Bewerber und Betrieb stimmt. Ich kann die Schulabgänger nur ermutigen, sich zu bewerben und dabei auch die Unterstützungsangebote der Kammern zu nutzen.“ Zu diesen Angeboten für Schulabgänger zählen die Berufsorientierung, die Bewerbungsberatung und auch die konkrete Vermittlung von Ausbildungsplätzen.

Über das gesamte Angebot freier Ausbildungsplätze informieren die Online-Lehrstellenbörsen der Kammern unter www.hwk-luebeck.de/lehrstellenboerse unter der Rubrik Ausbildung. Für persönliche Beratungen können sich Interessierte selbstverständlich auch direkt an die Kammern wenden, Tel. 0451/1506-0.

Das Handwerk meldet noch viele freie Ausbildungsplätze. Foto: JW/Archiv

Das Handwerk meldet noch viele freie Ausbildungsplätze. Foto: JW/Archiv


Text-Nummer: 138949   Autor: HWK   vom 24.06.2020 15.05

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++  +++ Text ohne Bilder ausdrucken.


HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.