Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
HL-live.de - Nachrichten aus Lübeck

Donnerstag,
der 9. Juli 2020






Lübeck:

Gewerkschaft begrüßt Runden Tisch zu Karstadt

Am Freitagnachmittag findet eine Videokonferenz von Wirtschaftsminister Dr. Bernd Buchholz, den Bürgermeistern der schleswig-holsteinischen Gemeinden mit Karstadt-Filialen und Verantwortlichen von Galeria Kaufhof Karstadt statt (wir berichteten am Dienstagabend). Die Gewerkschaft Ver.di begrüßt die Initiative des Ministers und nimmt an dem Gespräch teil.

"Wir haben diesen Runden Tisch aufgrund der dramatischen Situation an unseren Karstadt-Standorten im Land eingefordert. Die Unternehmensspitze von Galeria Karstadt Kaufhof hat bisher versäumt, bei einem so weitreichenden Vorhaben, das Auswirkungen auf mehr als 300 Beschäftigte aber auch auf unsere Innenstädte hat, die Landes- oder Kommunalpolitik einzubinden. Es ist richtig, jetzt miteinander zu sprechen und Fehlentscheidungen zu korrigieren. Wir müssen zügig ausloten, welche Standorte von der Schließungsliste genommen werden müssen", so Susanne Schöttke, Landesleiterin ver.di Nord, am Mittwoch.

"Wir waren mehr als verwundert, als wir hörten, dass auch Standorte mit langer Tradition und Standorte, die schwarze Zahlen schreiben, durch diese knallharte Unternehmensentscheidung von der Landkarte gefegt werden sollen. Das ist nicht zu akzeptieren, und es bedarf eines Schulterschlusses unter anderem von Politik, Kunden, Beschäftigten und Gewerkschaft. Wir wollen gemeinsam mit der Unternehmensleitung echte Perspektiven für unsere Karstadt-Häuser in Schleswig-Holstein und die vielen engagierten Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer entwickeln. Die Karstadt- Mitarbeiter im Land sind häufig viele Jahre dem Unternehmen verbunden. Sie haben Respekt und Anerkennung verdient, und sie haben verdient, dass alle gemeinsam keine Anstrengung und keine Auseinandersetzung scheuen, um die Arbeitsplätze zu retten", so die Gewerkschafterin weiter.

Ver.di begrüßt das für Freitag geplante Gespräch mit der Geschäftsführung.

Ver.di begrüßt das für Freitag geplante Gespräch mit der Geschäftsführung.


Text-Nummer: 138950   Autor: Verdi/red.   vom 24.06.2020 15.12

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++  +++ Text ohne Bilder ausdrucken.


HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.