Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
HL-live.de - Nachrichten aus Lübeck

Dienstag,
der 7. Juli 2020






Lübeck - Travemünde:

Soforthilfe: Lions Club Travemünde unterstützt Cafe WuT

Mit einem Lebensmittelkorb unter dem Arm und einem Scheck über 2500 Euro Soforthilfe hatte das Cafe WuT letzte Woche einen besonderen Gast: Matthias Schäfer, Präsident des Lions Club Travemünde. Im Auftrag seiner Clubfreunde, die auf der jüngsten Mitgliederversammlung diese Soforthilfe einstimmig beschlossen hatten, kam Schäfer in die Sozial-Einrichtung an der Untertrave.

"Zudem werden wir die weiteren Einnahmen unseres Golfturniers am 15. August in Travemünde ebenfalls an Sie spenden, sodass Sie mit weiteren rund 2500 Euro rechnen können", wandte sich der Präsident des Service-Clubs aus dem Ostseebad an Oliver Grell, der das Cafe WuT in der Hansestadt leitet.

Ausschlaggebend für die Finanzspritze sei ein Hilferuf in der Lokalpresse Mitte Juni gewesen. "Zudem durften wir zu einem Informationsbesuch im vergangenen Jahr in Ihrer Einrichtung zu Gast sein. Und alle teilnehmenden Clubfreunde waren sehr beeindruckt von Ihrer tollen Arbeit.", sagte Schäfer bei seiner Visite. "Ganz herzlichen Dank im Namen unserer Gäste und des achtköpfigen Teams.", so die Reaktion von Grell.

Die ersten drei Tage nach Erscheinen des Artikels seien enorm gewesen, "aber mittlerweile ist der Bestand wieder sehr übersichtlich geworden, sodass wir das Geld sehr, sehr gut zum Einkaufen von Lebensmitteln gebrauchen können", betonte er. Insgesamt sei der Bedarf an Lebensmitteln durch Corona stark gestiegen. "Kurzarbeit oder Jobverlust sind also jetzt ebenfalls der Grund, warum die Menschen zu uns kommen. Und viele Menschen, die an Altersarmut leiden oder Alleinerziehende, schaffen es nicht, sich ausreichend zu versorgen. Bislang haben wir aus dem Fundus der Tafel profitiert, aber diese Quelle ist aufgrund des hohen momentanen Bedarfs in Lübeck so gut wie versiegt."

Glücklicherweise könne man ab dem 29. Juni wieder normal öffnen, täglich von 9 bis 17 Uhr. "Dann erwarten wir wieder auf einen Schlag gegen Mittag zwischen 35 und 40 Leuten. Über den Tag verteilt können es bis zu 100 sein", berichtet er. Und das Ziel sei immer: "Alle sollen satt und zufrieden unser Cafe WuT verlassen."

Zum Hintergrund: 1980 gründet Anke Timmermann-Grell den Verein "Selbsthilfe-Organisation Sozialhilfe" (S.O.S.), 1992 kommt - mit Unterstützung des Bürgermeisters Michael Bouteiller und des Sozialsenators Volker Kaske - das Obdachlosen-Cafe W.u.T." hinzu. Mehr und mehr hat sich das Cafe an der Untertrave 21 zur Begegnungsstätte entwickelt. Zu den Besucherinnen und Besuchern gehören inzwischen viele Frauen mit Kindern sowie ältere Menschen, deren Rente nicht ausreicht.

Von links: Matthias Schäfer übergibt an Oliver Grell einen Lebensmittelkorb plus Geldzuwendung. Foto: Lions Club Travemünde

Von links: Matthias Schäfer übergibt an Oliver Grell einen Lebensmittelkorb plus Geldzuwendung. Foto: Lions Club Travemünde


Text-Nummer: 139049   Autor: Lions Club Travemünde   vom 29.06.2020 10.54

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++  +++ Text ohne Bilder ausdrucken.

Text kommentieren.

HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.