Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
HL-live.de - Nachrichten aus Lübeck

Sonnabend,
der 8. August 2020






Lübeck:

Lübecks Kanalnetz wird erneuert

An rund 50 Stellen fließt bei starkem Regen auch Abwasser in die Trave (wir berichteten am 2. Juli). Das soll sich ändern. Die Entsorgungsbetriebe erhöhen die Investitionen in die Abwasserentsorgung. Der Plan umfasst auch die Koordination mit anderen Baustellen in der Stadt.

Mit dem gesamte Lübecker Kanalnetz, dem Zentralklärwerk (ZKW), der Kläranlage Priwall und derzeit insgesamt 70 Pumpwerken bildet die Stadtentwässerung heute das größte einzelne Infrastrukturvermögen der Hansestadt Lübeck. Das fast 1.000 km lange Hauptkanalnetz, dessen Bau bereits vor 160 Jahren im Jahr 1859 begonnen wurde, und die umfangreichen technischen Anlagen sind zum Teil erheblich in die Jahre gekommen und genügen nicht mehr den heutigen Anforderungen einer modernen Stadt. So gehören zum heutigen Entwässerungssystem beispielsweise noch etwa 50 Regenüberläufe im Stadtgebiet, über die bei Regenereignissen mit Regenwasser verdünntes Schmutzwasser in die Trave gelangt.

Der neue Masterplan ist die strategische Grundlage für die zukünftigen Investitionen im Bereich der Stadtentwässerung. Er bildet den Rahmen für eine systematische Umgestaltung sowie eine langfristige Sanierung der Anlagen des Lübecker Entwässerungssystems. Gleichzeitig zeigt er die wesentlichen Ziele der nächsten Jahre auf. Der Plan geht von einer Steigerung des jährlichen Investitionsvolumens auf bis zu 30 Millionen Euro aus.

"Mit diesem Projekt galt es, vielfältige Daten aus allen Bereichen der Stadtentwässerung zusammenzutragen und auszuwerten", berichten die Entsorgungsbetriebe. "Überlagert mit den Plänen des Straßenbaus, der Brückenerhaltung, der Stadtentwicklung sowie der Gewässerzuordnung und unter Einhaltung aller gesetzlichen Auflagen sowie dem Stand der Wissenschaft und Technik ist ein fortschreibungsfähiges, digitales Werkszeug entstanden, mit dem sich gemeinsame Synergien entwickeln und nutzen lassen."

"Eine lebenswerte Stadt und ein starker Wirtschaftsstandort sind auf eine leistungsfähige Infrastruktur angewiesen. Obwohl von sehr hoher Bedeutung für das Zusammenleben ist die Entwässerung oftmals erst dann sichtbar, wenn sie einmal nicht funktioniert. Wir wollen den Standort Lübeck sowohl für Bürger als auch Unternehmen für die Zukunft attraktiv halten", so Bürgermeister Jan Lindenau.

"Die Hansestadt Lübeck startet damit eines der größten Investitionsprogramme der letzten Jahrzehnte. Ich freue mich, dass sich dadurch die Gewässer- und Grundwasserqualität in Lübeck deutlich weiter verbessern wird", erklärt Herr Senator Ludger Hinsen, Senator für Umwelt, Sicherheit und Ordnung.

"Wir werden für diese spannende Aufgabe unser bereits gutes technisches Team auf allen Ebenen verstärken. In Verbindung mit den steigenden jährlichen Investitionen führt der Masterplan damit auch zu einer Stärkung der lokalen Wirtschaft", ergänzt Dr. Jan-Dirk Verwey, Direktor der städtischen Entsorgungsbetriebe.

Die Investitionen in die Entsorgung von Abwasser werden deutlich erhöht.

Die Investitionen in die Entsorgung von Abwasser werden deutlich erhöht.


Text-Nummer: 139529   Autor: EBL/red.   vom 27.07.2020 19.43

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++  +++ Text ohne Bilder ausdrucken.


Kommentare sind aktuell leider nicht möglich.

HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.