Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
HL-live.de - Nachrichten aus Lübeck

Sonnabend,
der 8. August 2020






Lübeck - Travemünde:

Mehrkosten für Decksanierung der Passat beschlossen

Der Antrag des Vorstandes des Vereins „Rettet die Passat e.V.“ auf einer außerordentlichen Mitgliederversammlung am Dienstag, 28. Juli 2020, auf Finanzierung weiterer Materialkosten wurde einstimmig beschlossen.



Die außerordentliche Mitgliederversammlung war notwendig, weil der Vorstand wegen der Höhe des Betrages von 47.000 Euro nicht selbst darüber entscheiden konnte. In der Begründung wird ausgeführt, es habe sich herausgestellt, dass die veranschlagten Kosten nicht ausreichen werden. Unter Berücksichtigung der bereits bewilligten Kosten von 75.000 Euro bestehe eine Differenz von aufgerundet 47.000 Euro. Preissteigerungen von fünf Prozent sind als Sicherheit eingerechnet. Die Gesamtkosten werden nunmehr bei rund 122.000 Euro liegen.

Die zusätzlichen Kosten sind entstanden, weil die ursprüngliche Kalkulation unvollständig war. Die vorgezogene Sanierung, die ursprünglich für den Mai 2021 geplant war, kann bereits jetzt durchgeführt werden. Die aktuell geltenden Kontaktregelungen und die deshalb langfristig veranstaltungsfreien Phase auf der Passat waren die Gründe (wir berichteten) die notwendigen Reparaturen bereits im August 2020 zu beginnen, damit das Museumsschiff im kommenden Jahr uneingeschränkt wieder besichtigt und genutzt werden kann.

Der Verein Rettet die Passat beschloss am Dienstag zusätzliche Gelder für die Sanierung des Schiffes. Fotos: Karl Erhard Vögele

Der Verein Rettet die Passat beschloss am Dienstag zusätzliche Gelder für die Sanierung des Schiffes. Fotos: Karl Erhard Vögele


Text-Nummer: 139541   Autor: KEV   vom 28.07.2020 21.53

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++  +++ Text ohne Bilder ausdrucken.


Kommentare sind aktuell leider nicht möglich.



Kommentare zu diesem Text:

Andrea schrieb am 28.07.2020 um 22.53 Uhr:
Mich interessiert die Passat nicht. Warum muß ich als Steuerzahler dafür bezahlen?

Bernd Pagel schrieb am 29.07.2020 um 00.37 Uhr:
@Andrea: Die Kosten werden vom Verein und von der Stiftung Passat getragen und nicht von Steuergeldern finanziert. Sie können sich also beruhigt weiterhin nicht aussuchen wo ihr Steuergeld zum tragen kommt.

P-Liner schrieb am 29.07.2020 um 01.20 Uhr:
Moin@Andrea

Die Passat ist ein Kulturgut und wird für die Aufrechterhaltung mit Steuergelder finanziert.

Peter Wiechmann schrieb am 29.07.2020 um 09.00 Uhr:
Andrea, bist du nicht klug? Rettet die Passat e.V. ist ein Verein. Der finanziert sich bestimmt nicht über deine Steuergelder. Wohl eher über selbst erwirtschaftet Geld und Spenden.

K. Palte schrieb am 29.07.2020 um 10.15 Uhr:
@Andrea, P-Liner. Die Eigentümerin der Passat ist die HL. Die Viermastbark steht unter Denkmalschutz und ist ein Museum.

Derzeit ist sie im Ranking von Museen in Schleswig-Holstein das beliebteste Museum des Landes.

Wie man durch Googeln und lesen der Zeitungen herausfinden kann, wird sie u.a. finanziert durch den „Verein Rettet die Passat e.V“ und die Passatstiftung.

Sie hat Einnahmen durch Eintrittsgelder, durch Gebühren für allerlei Leistungen wie Hochzeiten, als Jugendherberge und weitere verschiedene Dienstleistungen.

Über die Vereine erhält sie großzügige Spenden und Erbschaften, der Passat Chor gibt den Überschuss all seiner Konzerte zur Finanzierung an die Passat.

Sie ist wie alle anderen Museen der Stadt im Haushalt der HL mit einer Haushaltsstelle ausgestattet und erhält auch öffentliche Mittel.
Wer will, der möge sich im Haushalt der Stadt klug machen.

Die Passat ist ein Alleinstellungsmerkmal für Lübeck, Travemünde und Priwall und erbringt so einen hohen immateriellen Nutzen als Werbeträger.

Sie hat wichtige Funktionen innerhalb großer Veranstaltungen wie zB die Travemünder Woche.

Kommentare wie jene von @Andrea oder @P-Liner sind bedauerliche Zeugnisse von nachlässigem eigenen Bemühen um vollständige Information über den Wert, die Bedeutung und die Finanzierung der Viermastbark.

Darüber hinaus werden mit solchen oder ähnlichen Kommentaren jene Vielzahl von Menschen verletzt und mißachtet, die sich in einem großen Teil ihrer Freizeit für die Passat mit verschiedenen Leistungen einsetzten und maßgeblich damit befaßt sind, Spenden für das Schiff einzuwerben.

Johnnyfritz schrieb am 29.07.2020 um 14.51 Uhr:
@Andrea: Wofür interessieren Sie sich denn? Wenn Sie sich dazu äußern, kann sich Lübeck und vielleicht ja auch die ganze Welt, zukünftig viel besser danach richten


HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.