Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Klicken Sie hier für weitere Informationen.
OK, diesen Hinweis nicht mehr zeigen.


HL-live.de

Donnerstag,
der 30. März 2017






+++ HL-live.de - Archiv +++

02.04.2014 15.15


Streit um Plakate: Leuchtturm öffnet seltener

In Travemünde wurden die Bedingungen für das Aushängen von Plakaten geändert. Das sorgt für Streit. So wird der alte Leuchtturm in Zukunft nicht mehr beworben - und deshalb in der Nebensaison auch nicht mehr öffnen.

"Die LTM ist in Travemünde in Abstimmung mit dem Kurbetrieb unter anderem auch für die Bestückung von insgesamt zwölf Schaukästen mit Veranstaltungshinweisen zuständig. Basis für die Aushängung von Plakaten sind bestehende Richtlinien, die für alle Anbieter gleichermaßen gelten. Die letzte Aktualisierung erfolgte Anfang 2014", sagt Doris Schütz, Sprecherin der städtischen Lübeck und Travemünde Marketing GmbH (LTM).

Das sieht die Moebius GmbH, die den ältesten Leuchtturm Deutschlands gepachtet hat, anders. Geschäftsführer Wolfgang Moebius spricht von "ständigen Schikanen" durch das städtische Unternehmen. "Damit unsere Plakate mit den zahlreichen wöchentlichen Veranstaltungen und dem täglich geöffneten Leuchtturm zukünftig in den Hauptmonaten durch die LTM überhängt werden können, hat die LTM die Bedingungen erneut entsprechend geändert. Die Gäste sehen dann in den Schaukästen beispielsweise einen Monat die Werbung für eine Fußmassage am Strand oder eine Vernissage mit etwa zehn Besuchern, aber sie werden nicht mehr über unsere zahlreichen Veranstaltungen und den Leuchtturm informiert", so Moebius. Er werde angesichts dieser Behinderungen den Leuchtturm nur "an wirtschaftlichen Tagen" öffnen.

Die neuen Regelungen seien gegen sein Unternehmen gerichtet, meint Wolfgang Moebius. "Die städtische LTM ist auf dem Markt ein Mitbewerber der Moebius GmbH." Die private GmbH sei mit 853 Veranstaltungen im vergangenen Jahr der größte Veranstalter vor Ort. Sieben Veranstaltungen pro Woche sollten mit jeweils einem Plakat beworben werden, jetzt müssten alle Ankündigung auf ein Blatt. Er hat sich jetzt an die Politik gewandt und führt erste Gespräche mit Fraktionen aus der Bürgerschaft.

Autor: VG

Aus rechtlichen Gründen können wir Bilder nicht mehr zur Verfügung stellen.


HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender
Videos

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.