Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Klicken Sie hier für weitere Informationen.
OK, diesen Hinweis nicht mehr zeigen.


HL-live.de

Dienstag,
der 23. Januar 2018






+++ HL-live.de - Archiv +++

24.02.2015 14.01


Zwei Häuser in Kronsforde abgebrannt

Am Dienstag gegen 12 Uhr kam es zu einem Brand in Kronsforde. Der starke Wind fachte das Feuer schnell zu einem Großbrand an. Die Flammen erfassten ein zweites Gebäude. Beide Häuser brannten vollständig ab. Erst gegen 18 Uhr war das Feuer in Gewalt. Die Löscharbeiten werden noch zwei Tage dauern.



"Wir konnten auf Sicht fahren", sagt Henning Witten, Einsatzleiter der Berufsfeuerwehr Lübeck. Über Kronsforde stand eine schwarze Rauchwolke. Das Feuer breitete sich schnell aus. Betroffen waren zwei Gebäude mit mehreren Wohnungen und Schuppen. Die Feuerwehr rückte mit zwei Wachen der Berufsfeuerwehr an, dazu kamen die Freiwilligen Feuerwehren aus der Umgebung und den Nachbarkreisen. Verletzt wurde niemand. Der Feuerwehr gelang es, zwei Hunde aus den brennenden Häusern zu retten.

Sie benötigen einen Flash Player um diesen Film zu sehen. var s1 = new SWFObject("mediaplayer.swf","mediaplayer","576","324","8"); s1.addParam("allowfullscreen","true"); s1.addVariable("width","576"); s1.addVariable("height","324"); s1.addVariable("file","video/20150224-fw.flv"); s1.addVariable("image","bilder/videobild169.jpg"); s1.write("container");
Die Löscharbeiten waren schwierig. Immer wieder loderten in den Räumen Flammen auf, berichtete der Einsatzleiter. Erst durch den Einsatz von Löschschaum konnten die Flammen unter Kontrolle gebracht werden. Kurz nach 18 Uhr meldete Witten "Feuer in Gewalt". Für die Feuerwehr ist aber lange noch nicht Schluss: Sie rechnet damit, dass die Bekämpfung der Glutnester noch zwei Tage dauern wird.



Zu den Problemen gehörte auch, dass der Strom in den Häusern nicht mehr abgestellt werden konnte. Um nicht ganz Kronsforde stromlos schalten zu müssen, haben die Stadtwerke das Stromkabel auf der Straße freigelegt und abgeklemmt.



Einen besonderen Dank richtet Einsatzleiter Henning Witten an die Kirchengemeinde. Der zuständige Pastor habe am Einsatzort die Betreuung der betroffenen zwei Familien übernommen und ihnen eine vorübergehende Bleibe verschafft.

Zu der Brandursache gibt es noch keine Hinweise. "Wir müssen warten, bis das Feuer vollständig gelöscht ist", sagt Polizeisprecher Stefan Muhtz. Dann werde die Brandstelle beschlagnahmt und untersucht.

Autor: VG

Aus rechtlichen Gründen können wir Bilder nicht mehr zur Verfügung stellen.


HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender
Videos

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.