Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Klicken Sie hier für weitere Informationen.
OK, diesen Hinweis nicht mehr zeigen.


HL-live.de

Montag,
der 11. Dezember 2017






Mit Hochdruck in das Reich der Drogen und Düfte

Der Naturwissenschaftlicher Verein zu Lübeck lädt am Donnerstag, 7. Dezember, von 18 bis 20.30 Uhr zu einer Exkursion durch Centrum Industrielle Biotechnologie (CIB) der Fachhochschule Lübeck ein.

Das Centrum Industrielle Biotechnologie (CIB) ist eine interdisziplinäre Forschungs- und Technologieplattform an der Fachhochschule Lübeck. Sie bündelt das vorhandene Expertenwissen im Bereich der industriellen Biotechnologie.

In vielen Projekten wird dabei mit Naturstoffen gearbeitet, wobei oft ganz bestimmte Inhaltsstoffe gewonnen werden sollen und die ganzheitliche Nutzung von Pflanzen, pflanzlichen Produkten oder pflanzlichen Reststoffen im Vordergrund steht.

Im ersten Teil der Veranstaltung geht es um eine Präsentation der Hochdruckextraktion mit einer Besichtigung der Hochdruckanlage im Labor Naturstoffextraktion.

Eine Methode der Aufbereitung und Gewinnung von Inhaltsstoffen stellt die Hochdruckextraktion mit Kohlenstoffdioxid als Lösungsmittel dar. Im ersten Teil stellt Professor Peter Swidersky dieses moderne Verfahren vor, bei dem mit sehr hohem Druck hoch komprimiertes Kohlenstoffdioxid durch gemahlene, getrocknete Pflanzenteile gleitet wird. Aus den getrockneten und zerkleinerten Pflanzen, die in der Fachsprache Drogen genannt werden, sollen häufig Extrakte gewonnen werden, die im Pharmabereich, der Kosmetikindustrie und Parfumindustrie eingesetzt werden. Es wird das Verfahren mit seinen Vorteilen und den eingesetzten Anlagen im industriellen Bereich allgemein vorgestellt und auch näher auf die an der Fachhochschule vorhandene Anlage mit den Möglichkeiten in der Lehre und in Entwicklungsprojekten eingegangen. Der visuelle und akustische Teil des Vortrags wird durch olfaktorische Wahrnehmungen von Rohstoffen und einzelnen vorgestellten Extrakten ergänzt.

Im zweiten Teil präsentiert Frau Prof. Dr. Hellwig das Centrum für Industrielle Biotechnologie. Durch die Vernetzung einzelner Kompetenzfelder, wie zum Beispiel der Biotechnologie, Extraktion und Naturstoffanalytik, werden Forschungsprojekte und Dienstleistungen für Innovationen in der Wirtschaft entwickelt. Das Centrum für Industrielle Biotechnologie hat aber auch eine große Bedeutung für den Masterstudiengang Technische Biochemie, der im Fachbereich Angewandte Naturwissenschaften an der Fachhochschule Lübeck angeboten wird. Es werden die Struktur, der Aufbau und Forschungsmöglichkeiten des Centrums vorgestellt, wobei konkrete Beispiele anhand von laufenden Projekten und Promotionen aufgezeigt werden.

Anschließend findet zu diesem Teil eine Besichtigung des Biotechnikums und der Labore im CIB statt.

Am Donnerstagabend werden auch die Labore des CIB vorgestellt. Foto: RB/Archiv

Am Donnerstagabend werden auch die Labore des CIB vorgestellt. Foto: RB/Archiv


Text-Nummer: 118844 Autor: Veranstalter/red. vom 06.12.2017 11.43

Text teilen: auf facebook +++ auf google+ +++ Über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++ Text ohne Bilder ausdrucken. +++ Text kommentieren.


HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender
Videos

Service:
Adventskalender
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.