Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Klicken Sie hier für weitere Informationen.
OK, diesen Hinweis nicht mehr zeigen.


HL-live.de

Montag,
der 11. Dezember 2017






Interkulturelles Backen im Stadtteilhaus

Zehn Erwachsene unterschiedlicher Herkunft und ein Kind verbrachten jetzt eine produktive Zeit in der Küche des Stadtteilhauses St. Lorenz-Süd beim gemeinsamen Kekse backen.

Zu der ersten gemeinsamen Veranstaltung der interkulturellen Projekte "Großeltern im Quartier" und Sprachpartnerschaften, zu der die Gemeindediakonie Lübeck eingeladen hatte, kamen Besucher aus Syrien, Ägypten und Chile sowie einheimische Ehrenamtliche. Tina Kobold, Projektleiterin von "Großeltern im Quartier", freute sich über die gute Resonanz: "Schön, dass so viele gekommen sind. Es war eine sehr nette Runde."

Die Sprachpartnerin Kerstin Niederste-Werbeck hatte einen Mürbeteig vorbereitet und zu handlichen Teigrollen geformt. Nach einer Vorstellungsrunde – alle nannten sich an diesem Tag beim Vornamen – begannen alle eifrig, kleine Teighaufen nach Herzenslust zu formen und zu verzieren. Mit dabei war auch Tina Kobolds sechsjährige Tochter Ida Lotta ("Bin ich das einzige Kind hier?"). Dabei entstanden teilweise sehr kreative Teiggebilde, die in der deutschen Kekskultur eher unbekannt sind. Die gezwirbelte Variante von Ismail aus Syrien begründete dieser mit den Worten: "Ich bin Dreher". Am Ende waren drei Bleche gefüllt und das multikulturelle Gemeinschaftswerk durfte in den Ofen.

Wer sich für andere Kulturen interessiert und Interesse daran hat, sich regelmäßig mit einem Menschen anderer Herkunft zu treffen, kann sich an das Team Sprachpartnerschaften bei der Gemeindediakonie unter der Telefonnummer 0451/613201-510 wenden.

Am Backblech lässt es sich gut plaudern: Tina Kobold, Projektleiterin 'Großeltern im Quartier', im Gespräch mit den Teilnehmenden. Foto: Gemeindediakonie

Am Backblech lässt es sich gut plaudern: Tina Kobold, Projektleiterin 'Großeltern im Quartier', im Gespräch mit den Teilnehmenden. Foto: Gemeindediakonie


Text-Nummer: 118872 Autor: Gemeindediakonie vom 07.12.2017 13.26

Text teilen: auf facebook +++ auf google+ +++ Über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++ Text ohne Bilder ausdrucken. +++ Text kommentieren.


HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender
Videos

Service:
Adventskalender
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.