Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Klicken Sie hier für weitere Informationen.
OK, diesen Hinweis nicht mehr zeigen.


HL-live.de

Dienstag,
der 23. Januar 2018






Klangrauschen-Portrait zu Gordon Kampe

Im Rahmen der Reihe "Klangrauschen" ist am Sonnabend, 13. Januar, widmet sich das Radar Ensemble in einem Portrait-Konzert dem Komponisten Gordon Kampe in der Essigfabrik, Kanalstraße 26-28. Konzertbeginn ist um 20 Uhr. Der Eintritt beträgt 15 Euro, ermäßigt 6 Euro.

Der Komponist Gordon Kampe bevorzugt das Direkte, Unverblümte, Nicht-Verklausulierte. "Musik zu komponieren ist für mich zumeist wie ein Spiel, oft mit Dingen, die – aus der Ferne betrachtet – nicht zusammen gehören", sagt Kampe, der es mit Scharfsinn, Humor, Esprit und furioser Musikalität versteht, solch unterschiedliche Bestandteile in eine ganz eigenständige Musiksprache zu fügen.

Im Portrait-Konzert des RADARensemble entfaltet die zehnsätzige Gassenhauermaschinensuite dabei ein höchst eigensinniges Profil und entfacht mit schrillen Klangfarben ein "Feuerwerk" der Assoziationen: von der Marsch-Persiflage bis zum "närrischen" Torjubel eines österreichischen Fußballkommentators. Die ebenfalls erklingenden "Neun weißen Bilder", entstanden hingegen in der Beschäftigung Kampes mit den "weißen Bildern" des Künstlers Günther Uecker. Der Komponist wurde 2016 mit dem Kompositionspreis der Ernst-von-Siemens-Stiftung ausgezeichnet.

Ergänzt wird das Programm durch Louis Andriessens "Workers Union" für eine beliebige Anzahl von laut klingenden Instrumenten, wobei ein gewaltiges, mechanisch-rhythmisches Klangkollektiv entsteht. Es musizieren Martin Posegga (Saxophon), Johannes Öllinger (E-Gitarre), Matthias Bauer (Kontrabass), Felix Kroll (Akkordeon), Ninon Gloger (Klavier/Keyboard) und Jonathan Shapiro (Drums/Perkussion).

Karten gibt es an der Abendkasse und unter der Telefonnummer 0179-6871145.

Das Radar Ensemble gibt am Sonnabend ein Portraitkonzert zu Gordon Kampe. Foto: Archiv

Das Radar Ensemble gibt am Sonnabend ein Portraitkonzert zu Gordon Kampe. Foto: Archiv


Text-Nummer: 119465 Autor: Veranstalter vom 12.01.2018 07.38

Text teilen: auf facebook +++ auf google+ +++ Über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++ Text ohne Bilder ausdrucken. +++ Text kommentieren.


HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender
Videos

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.