Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

HL-live.de

Montag,
der 19. Februar 2018






Hiller-Ohm: GroKo stärkt Tourismuswirtschaft

Die für Lübeck und die Ämter Berkenthin und Sandesneben zuständige Bundestagsabgeordnete Gabriele Hiller-Ohm sieht weiteren politischen Handlungsbedarf für die Entwicklung des Tourismus.

Als tourismuspolitische Sprecherin der SPD-Bundestagsfraktion nimmt Hiller-Ohm zum vorliegenden Koalitionsvertrag von SPD, CDU und CSU Stellung:

(")Der Koalitionsvertrag von SPD, CDU und CSU würdigt den Tourismus mit seinen rund drei Millionen Beschäftigten als wichtigen Wirtschaftsfaktor in Deutschland. Wir wollen die Rahmenbedingungen für die touristische Entwicklung weiter nachhaltig verbessern. Die Tourismuswirtschaft ist einer der am stärksten wachsenden Wirtschaftsbereiche in unserem Land. Damit alle Regionen nachhaltig vom Tourismus profitieren können, benötigen wir eine stärkere Koordinierung der Tourismuspolitik zwischen Bund, Ländern, Kommunen und der Tourismuswirtschaft. Dazu werden wir eine nationale Tourismusstrategie auf den Weg bringen.

Wir setzen uns dafür ein, die Förderinstrumente von EU, Bund und Ländern stärker miteinander zu verzahnen und diese besser auf den Tourismus auszurichten. Durch die Unterstützung bei der Entwicklung von einheitlichen Qualitätskriterien wollen wir den Verbraucherschutz stärken und für eine bessere Übersichtlichkeit der touristischen Angebote sorgen. Um dem Fachkräftemangel, vor allem im Gastgewerbe entgegenzuwirken, werden wir eine Fachkräfteoffensive mit der Branche erarbeiten und eine Mindestausbildungsvergütung einführen. Wichtig ist der SPD-Bundestagsfraktion auch die Schaffung von Barrierefreiheit im Deutschlandtourismus, die wir im Sinne eines Tourismus für alle weiter vorantreiben. Wir werden uns auch zukünftig dafür einsetzen, dass die Werbung für das weltoffene und gastfreundliche Reiseland Deutschland im Ausland durch die Deutsche Zentrale für Tourismus gestärkt wird.(")

Mit Blick auf den Tourismus in Schleswig-Holstein appelliert Hiller-Ohm an die Landesregierung von CDU, FDP und Grünen, den erfolgreichen Kurs, den die SPD in der Tourismuspolitik in der letzten Wahlperiode verantwortet hat, fortzusetzen: "Die aktuelle Tourismusanalyse zeigt, dass die in den vergangenen Jahren erfolgreiche Erhöhung der Marktanteile für den Tourismus im Norden kein Selbstläufer ist. Neben einer besseren Erreichbarkeit der Tourismusorte und dem Breitbandausbau ist eine Strategie zur Bewältigung des Fachkräftemangels gerade im Gastgewerbe notwendig, um das vielfältige touristische Angebot in Schleswig-Holstein und die hohe Servicequalität zu sichern."

Gabriele Hiller-Ohm lobt den Bereich Tourismus des Koalitionsvertrages.

Gabriele Hiller-Ohm lobt den Bereich Tourismus des Koalitionsvertrages.


Text-Nummer: 120100 Autor: Büro HO vom 10.02.2018 15.20

Text teilen: auf facebook +++ auf google+ +++ Über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++ Text ohne Bilder ausdrucken. +++ Text kommentieren.






Kommentare zu diesem Text:

Walter Alter schrieb am 12.02.2018 um 08.34 Uhr:
Gewünscht hätte ich, dass Frau Hiller-Ohm Pressemitteilungen zu wirklich wichtigen Themen veröffentlicht. Am Sonntag war im Spiegel-TV ein Beitrag über die schreckliche humanitäre Situation in Alters- und Pflegeheimen zu sehen. Ein kleiner Schritt zur Lösung durch die neue Koalition: Schaffung von 8.000 Stellen, allerdings bundesweit. Für eine andere Zielgruppe, die humanitären Schutz benötigt, werden pro Jahr 20 oder 30 oder 40 Milliarden Euros aufgewandt. Leider veröffentlicht die Bundesregierung nicht die exakten Zahlen, was die Kranken- und Pflegekassen, die Gemeinden, die Länder und der Bund für diesen Personenkreis aufbringt.

Andreas Asylanti schrieb am 12.02.2018 um 10.39 Uhr:
Die GroKo stärkt die Tourismusbranche

Kommt denn überhaupt die GroKo?

Die Aussage ist nicht nachvollziehbar, ob die GroKo die Tourismusbranche stärkt


HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender
Videos

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.