Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

HL-live.de

Sonntag,
der 18. Februar 2018






Mann meldet sich bei der Bundespolizei

Am Montagnachmittag, 12. Februar, klingelte es in den Diensträumen der Bundespolizei am Lübecker Hauptbahnhof. Ein Mann meldete sich bei den doch etwas erstaunten Beamten mit den Worten: "Guten Tag, ich werde gesucht."

Eine Überprüfung der Identität des 51-Jährigen ergab dann tatsächlich, dass gegen ihn ein Vollstreckungshaftbefehl vorlag. Der Mann war bereits 2013 wegen Hausfriedensbruch, Sachbeschädigung und gefährlicher Körperverletzung zu einer Freiheitsstrafe in Höhe von einem Jahr und sechs Monaten verurteilt worden. Da er jedoch keinen festen Wohnsitz im Inland hat, war die Strafe bisher nicht vollstreckt worden. Die Bundespolizisten forderten den Haftbefehl an und eröffneten ihn dem Mann. Anschließend lieferten die Beamten ihn in die Justizvollzugsanstalt ein und veranlassten die Löschung der Ausschreibung.


Text-Nummer: 120159 Autor: BPol. vom 13.02.2018 11.51

Text teilen: auf facebook +++ auf google+ +++ Über Kontaktformular

Text ausdrucken.
Kommentare sind am Wochenende leider nicht möglich.




Kommentare zu diesem Text:

Moellner schrieb am 13.02.2018 um 15.57 Uhr:
So kann man auch "kostenlosen"Urlaub machen,halt auf Staatskosten!

Michi Müller schrieb am 13.02.2018 um 17.24 Uhr:
Ist ja auch die kalte Jahreszeit. Schön ein warmes Plätzchen gefunden. Typisch Deutschland! Der Steuerzahler zahlt ja...

Strafvollzug schrieb am 13.02.2018 um 20.03 Uhr:
Den Kommentar verstehe ich nicht....warum typisch Deutschland und Urlaub auf Staatskosten. Bei 1 1/2 Jahren Haft sitzt der Herr auch im Sommer ein.
Ich möchte auch nicht mit dem Gedanken leben bei einer Routinekontrolle geschnappt zu werden. Denke, dass dieses eher der Grund ist.

Nordischorgi74 schrieb am 13.02.2018 um 20.17 Uhr:
Ich nehme mal an das der keine Lust mehr hatte weg zulaufen und zu seinen Fehlern zu stehen. Ist doch sonst auch kein Leben so!

Schwartauer schrieb am 14.02.2018 um 08.42 Uhr:
Manchen Kommentare beweisen mir ganz deutlich dass egal was passiert, es gibt IMMER MENSCHEN die nur noch unzufrieden sind!

@MichiMüller + Moellner

Was sollten denn bitte die Bundespolizissten Ihrher Meinung nach sagen?
"Nein wir nehmen Sie jetzt nicht in Haft gehen Sie wieder in die Kälte und kommen im Sommer wieder!"


ICH BITTE SIE, nennen Sie mir Ihrer Meinung nach das richtige Verhalten in solchen Fällen.
Gleich hier als Antwort :)

Schwartauer schrieb am 14.02.2018 um 08.50 Uhr:
@Michi Müller

Stellen Sie sich vor: der Mann hat Ihr Fahrzeug beschädigt,ist in Ihr Haus eingestegen, hat Sie verletzt und wurde dafür verurteilt jedoch nicht gefasst.
War nun auf der Flucht und nun meldet er sich freiwillig bei der Polizei um seine Haft anzutreten.
WÜRDEN SIE IMMERNOCH FOLGENDES SAGEN?

"Typisch Deutschland! Der Steuerzahler zahlt ja..."

Würden Sie das? Oder sind Sie ein nicht weiter denkender Hetzer der nur schlaue Sprüche um sich versprüht, weil man selbst nicht betroffen ist?


HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender
Videos

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.