Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

HL-live.de

Sonntag,
der 20. Mai 2018





HLsports

Aktuelle Nachrichten von HLsports.de:
20.05.2018, 14.49 Uhr: Verbandsliga: RSV steigt ab – Rohrbach mit Fünferpack – Arp sauer
20.05.2018, 11.49 Uhr: Strandpiraten fahren mit Stretchlimousinen zum Spiel
20.05.2018, 10.30 Uhr: 5. Platz für „Bravehearts“: „Das war eine geile Mannschaftsleistung“
20.05.2018, 8.59 Uhr: Zahlen, Namen, Fakten einer verrückten Saison
20.05.2018, 7.29 Uhr: SVT gewinnt Sommerkick und beendet die Spielzeit auf gutem 6. Rang

VfB: Florian Riedel unterschreibt bis 2020

Im sächsischen Werdau geboren, beim heimischen Rot-Weiß und später beim FSV Zwickau und Hertha BSC Berlin sportlich großgeworden: So kann man den Beginn der sportlichen Karriere unseres dritten Neuzugangs beschreiben. Florian Riedel hat an der Lohmühle einen Vertrag bis 2020 unterschrieben.

Für die Hertha spielte der 28-jährige Rechtsverteidiger 18 Mal in der U19-Bundesliga, später auch 42 Mal in der alten, drittklassigen Regionalliga Nord für Herthas U23 – unter anderem in der Saison 2008/2009 auch gegen seinen neuen Verein, den VfB – und sogar ein Quali-Spiel im UEFA-Cup für die Profis.

Sein Weg führte ihn weiter über die zweite niederländische Liga (27 Einsätze für AGOVV Appeldoorn) und die dritte Deutsche Liga (21 Einsätze für den VfL Osnabrück) bis in die 2. Bundesliga zum 1. FC Kaiserslautern. 13 Zweitligaeinsätze, ein Spiel im DFB-Pokal sowie Einsatzzeiten im Relegationsspiel zur Bundesliga gegen die TSG Hoffenheim 2013 reichern seinen Erfahrungsschatz an.

Zuletzt war er eine Saison lang Stammspieler beim Nordost-Regionalligisten Viktoria Berlin (31 Einsätze). In die Bundeshauptstadt war er im vergangenen Juli nach zwei Jahren beim Südwest-Regionalligisten Eintracht Trier (44 Spiele) zurückgekehrt.

"Florian ist ein sehr gut ausgebildeter Spieler, taktisch hervorragend geschult und mit viel Erfahrung ausgestattet", sagt Sportdirektor Stefan Schnoor. "Neben seiner Hauptposition als Rechtsverteidiger kann er auch auf jeder Position davor spielen. Er ist enorm kopfball- und zweikampfstark, liebt es, sich offensiv einzuschalten und schlägt mit seinem starken rechten Fuß richtig gute Flanken."

Auch Florian Riedel blickt gespannt auf seine neue Aufgabe. "Ich freue mich auf eine neue, spannende Herausforderung, die an der Lohmühle auf mich wartet. Die Gespräche mit den Verantwortlichen haben mich davon überzeugt, diesen Schritt in den Norden zu gehen. Der VfB ist ein Traditionsverein mit einem traditionsreichen Stadion und begeisterungsfähigem Publikum, wenn wir als Mannschaft auf dem Platz liefern. Dazu möchte ich gerne meinen Beitrag leisten."


Text-Nummer: 122144 Autor: VfB vom 11.05.2018 21.58

Text teilen: auf facebook +++ auf google+ +++ Über Kontaktformular

Text ausdrucken.
Kommentare sind am Wochenende leider nicht möglich.


HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender
Videos

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.