Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

HL-live.de

Sonnabend,
der 21. Juli 2018






Bus-Preise bleiben in Lübeck fast stabil

Zum 1. August 2018 werden die Fahrkartenpreise im Nahverkehr in Schleswig-Holstein angepasst. Die Preise für die Nutzung von Bussen und Bahnen des landesweit gültigen Schleswig-Holstein-Tarifs (SH-Tarif) werden um durchschnittlich 1,25 Prozent angehoben. In Lübeck werden lediglich Monats- und Wochenkarten geringfügig teurer.

Die Preisanpassung ist erforderlich, um Kostenentwicklungen des laufenden Betriebs, vor allem für Personal und Energie, auszugleichen. Zudem dient sie der Finanzierung notwendiger Investitionen, zum Beispiel in neue Fahrzeuge. Diese Kosten lassen sich durch die Zuschüsse der öffentlichen Hand nicht vollständig ausgleichen. "Die Preisanhebung ist leider unumgänglich", erklärt René Reimers, Geschäftsführer der NSH Nahverkehr Schleswig-Holstein GmbH, "allerdings fällt die Anpassung im SH-Tarif erneut deutlich moderater aus als in den meisten anderen Verkehrsverbünden." Die letzte Preisänderung erfolgte im August 2017.

Im Lübecker Netz gibt es kaum Änderungen. Drei Tarifzonen - also quer durch Lübeck - kostet weiterhin 3,20 Euro. Eine Wochenkarte wird 30 Cent teurer, die Monatskarte 70 Cent. Wer ein Abo hat, zahlt in Zukunft 58 Cent mehr im Monat. Für die einfache Fahrt nach Hamburg werden 14,70 Euro fällig, das sind 20 Cent mehr, die Monatskarte nach Hamburg erhöht sich um 2,50 Euro auf 225 Euro.

Alle Informationen zum Nahverkehr in Schleswig-Holstein gibt es unter www.nah.sh. Dort können die neuen Preise in der Fahrplanauskunft und im Preisberater durch Vorwahl des Datums auf den 1. August 2018 oder später für jede Relation im SH-Tarif abgerufen werden.

In Lübeck werden nur die Zeitkarten geringfügig teurer.

In Lübeck werden nur die Zeitkarten geringfügig teurer.


Text-Nummer: 123507 Autor: NahSH/red. vom 10.07.2018 11.37

Text teilen: auf facebook +++ auf google+ +++ Über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++ Text ohne Bilder ausdrucken. +++
Kommentare sind am Wochenende leider nicht möglich.




Kommentare zu diesem Text:

Jon Dohe schrieb am 10.07.2018 um 12.01 Uhr:
Es wird Zeit, das Lübeck endlich zum HVV-Gebiet kommt!

Die Preise dort sind doch um einiges günstiger als in den teuren NAH-SH-Tarifen...

Sven Albrecht schrieb am 10.07.2018 um 13.25 Uhr:
Bin schon seit Jahren ein befürworter das Lübeck endlich an den HVV angeschlossen werden sollte.

Das kommt auch den Tausenden von Pendler die täglich von Lübeck aus nach Hamburg fahren sehr zu gute.

Ich denke sehr viele Lübecker würden dies begrüßen...den Tag an dem Lübeck am HVV angeschlossen wird.

Andre L. schrieb am 10.07.2018 um 17.22 Uhr:
Fair? Der Abokarteninhaber wird bestraft gegenüber dem Gelegenheitsfahrer und darf schon wieder mehr bezahlen? Das nennt man fair?
Wird Zeit zum HVV zu wechseln, aber da hat Kiel ja was dagegen...

ProÖffi schrieb am 10.07.2018 um 20.01 Uhr:
Schade das es dabei bleibt, dass Lübeck 2 Tarife hat. EIN Tarif für Lübeck wäre ein Schritt in die richtige Richtung. Ziel muss der HVV sein. Attraktive Öffis bringen Entlastung für die Straßen und die Umwelt.
Danke an alle BusfahrerInnen in Lübeck ihr macht euren Job sehr gut.

Marc Sievers schrieb am 10.07.2018 um 22.35 Uhr:
Da Service, Freundlichkeit (insbesondere beim Servicecenter) und Pünktlichkeit beim Stadtverkehr Lübeck schon lange ein Fremdwort sind, ist eine weitere Preiserhöhung einfach unmöglich. Es hat seinen Grund, warum Lübeck nicht im HVV ist: Der Stadtverkehr müsste nämlich qualitativ besser werden.

Und warum haben immer noch nicht alle Busse WLAN? Die Hochbahn-Busse wurden innerhalb eines Jahres ausgerüstet.

Thorsten Bhv (eMail: thorstenbhv1@gmail.com) schrieb am 11.07.2018 um 00.33 Uhr:
Bin dafür das in ganz Deutschland Fahrpreise sinken. Und HVV nur in der Stadt Hamburg gilt.
HVV ist teuer.

Martin Schmidt schrieb am 11.07.2018 um 10.42 Uhr:
Ich muss jetzt tatsächlich 58 Cent mehr im Monat bezahlen für meine Abo-Karte Stufe 3! Wie soll ich soviel Geld auftreiben? Muss ich wohl noch ein zweiten Job annehmen, um das zu bezahlen.

Marry schrieb am 11.07.2018 um 12.17 Uhr:
Sicher ist es immer ärgerlich, wenn Preise angehoben werden. Der Stadtverkehr hat einen Tarif, der nicht immer positiv zu werten ist. Sollte jedoch der HVV-Tarif kommen, wird es für bestimmte Fahrten noch teurer, nämlich die die Richtung OH gehen würden, das sollte jeder Kunde bedenken.
Außerdem ist der Stadtverkehr gehalten, sein Minus von 13,5 mio. zu halten, wenn also billiger gefahren wird, und mehr Fahrten angeboten werden, wer soll das bezahlen? Erlöse würden bestimmt nicht reichen, ergo Stadt muss noch mehr zahlen, das wird sicher nichts bei der finanziellen Lage, also nachdenken, und froh sein, dass die Stadt so ein Angebot hat, wenn auch teuer.

Torsten.L schrieb am 11.07.2018 um 15.22 Uhr:
Guten Tag,
an alle die hier meckern. Besonders die angeblichen Pendler. Wo bitte ist es hier teuer?. Warum wohnt ihr nicht in Hamburg? Genau weil Wohnungen oder Häuser zu teuer sind. Ihr verdient aber auch ein gutes Drittel oder sogar mehr an Euros in Hamburg. Die Umwelt hier ist auch ein wenig gesünder oder? Daher sind hier alle Äußerungen völlig realitätsfern. Lübeck hat auch gar keine Entscheidungsmehrheit bei Fahrpreisen auch nicht mit Hamburg, da werden die Preise für alle im Umland dann teurer. Daher immer erst informieren und nachdenklich werden bevor etwas geschrieben wird.
MfG


HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender
Videos

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.