Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

HL-live.de

Sonnabend,
der 21. Juli 2018






Grüne: Wiese hätte noch blühen können

Die Arbeiten an der Untertrave sind im Zeitplan, aber der Umbau des Drehbrückenplatzes verzögert sich (wir berichteten). Silke Mählenhoff von den Grünen bedauert, dass die Wildblumenwiese bereits abgeräumt wurde.

"Eine gute Nachricht für alle Verkehrsteilnehmer und ganz besonders Radfahrer, denen der Radstreifen zugunsten von Parkplätzen genommen wurde", kommentiert Silke Mählenhoff, umweltpolitische Sprecherin der Grünen Bürgerschaftsfraktion.

"Doch ist sie nicht ganz ungetrübt: denn die Umgestaltung des Drehbrückenplatzes verzögert sich. Somit hätte die Wildblumenwiese an dieser Stelle zumindest einen weiteren Sommer blühen können. Gerade ein Trockenrasen, wie der im vergangenen Sommer vernichtete, ist ein Anziehungspunkt für Insekten und Schmetterlinge aller Art.

Zwar konnte ein Teil des wertvollen Pflanzenbestandes von Freiwilligen gerettet und umgepflanzt werden, doch bleibt der Verlust spürbar, berichten Anwohner.

Einer Stadt, die sich zum Bienenschutz bekennt, ist dies unsensible Vorgehen nicht angemessen.(")

Silke Mählenhoff bedauert, dass die Blumenwiese bereits im vergangenen Jahr weichen musste.

Silke Mählenhoff bedauert, dass die Blumenwiese bereits im vergangenen Jahr weichen musste.


Text-Nummer: 123509 Autor: Grüne vom 10.07.2018 13.19

Text teilen: auf facebook +++ auf google+ +++ Über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++ Text ohne Bilder ausdrucken. +++
Kommentare sind am Wochenende leider nicht möglich.




Kommentare zu diesem Text:

Jule Manden schrieb am 10.07.2018 um 13.51 Uhr:
Es war zu vernehmen, dass nördlich von Peking ein Sack mit Reis geplatzt ist. Ich möchte auch hierzu den moralisch erhobenen Zeigefinger mit Belehrungsanspruch und Aussagekraft null erheben. Aber ach, besser doch nicht. Ich erfreue mich lieber am Anblick der Bienen und Hummeln in meinem Garten.

huepenbecker schrieb am 10.07.2018 um 14.39 Uhr:
Liebe Politiker und Politikerinnen,
vielen Dank, dass Sie sich mit Nachdruck um die richtigen Probleme in dieser Stadt kümmern.

stephan wiese (eMail: stephanwiese7@googlemail.com) schrieb am 10.07.2018 um 16.29 Uhr:
Sehr geehrter Herr huepenbecker,Die Grünen Lübeck waren von Anfang an gegen eine Flaniermeile de luxe und traten immer für eine nachhaltige Haushaltspolitik des Schuldenabbaus ein.So lange es in Lübeck marode Straasen,rad-und Fusswege ,heruntergekommene Schulen und sanierungsbedürftige SeniorInneneinrichtungen gibt,haben investitionen in diesem Bereich Vorrang.Und auch das Bienensterben ist ein wichtiges Thema:Ohne Bienen keine Bestäubung der Blüten,die Natur stirbt.ich denke ,dass sich die Grünen Lübeck schon um das wesentliche kümmern.Freundlichen Gruss .Stephan Wiese

Steffen Peters schrieb am 11.07.2018 um 06.23 Uhr:
Ich bin nicht ganz sicher, ob die Grünen sich ml mit dem neuen Verlauf der Straße befasst haben - die liegt nämlich deutlich weiter Richtung Schuppen 6, ergo: in der ehemaligen Wildblumenwiese...
Im Übrigen braucht die momentane Baustelle auch ein wenig mehr Platz neben der Fahrbahn.
Die Fläche der Wiese wird seit Monaten rege von Baustellenfahrzeugen frequentiert. Ob das so gut für die Blumen wäre???

Manfred Oschwald schrieb am 11.07.2018 um 09.54 Uhr:
Ach der Herr Wiese meldet sich zu Wort, natürlich immer auch dann, wenn jemand etwas gegen seine Spielkameraden sagt.


HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender
Videos

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.