Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

HL-live.de

Freitag,
der 20. Juli 2018






CDU: Hand in Hand für die freie Kulturszene

Die Landesregierung hat im Juni eine Richtlinie für die Investitionsförderung der freien Kulturszene und für kleine Kultureinrichtungen herausgegeben. „Die Richtlinie trifft den Zeitgeist der Kulturförderung in Lübeck. Auch die Lübecker Bürgerschaft hatte im November 2017 auf Antrag der CDU die Förderung für die freie Kulturszene erhöht“, erklärt der kulturpolitische Sprecher der CDU-Bürgerschaftsfraktion Lars Rottloff.

Rottloff weiter:

„Das Landesprogramm ergänzt optimal unsere eigenen Aktivitäten in der Hansestadt. Beide Aktivitäten gehen Hand in Hand. Ich fordere alle Kulturschaffenden auf, jetzt dieses Angebot auch wahrzunehmen. Wer noch in diesem Jahr in den Genuss einer Förderung kommen möchte, muss seinen Antrag bis zum 31. August bei der Investitionsbank Schleswig-Holstein einreichen. Das Kulturbüro der Hansestadt und die Verwaltung werden dabei sicher behilflich sein.
 
Das Investitionsprogramm des Landes fördert in den kommenden fünf Jahren Kulturschaffende der freien Szene außerhalb öffentlich-rechtlicher Trägerschaften. Es können der Erwerb von Ausstattungsgegenständen und Sanierungs-, Umbau- und Modernisierungsmaßnahmen unterstützt werden. Neubauten dagegen sind ausgeschlossen. Gefördert werden Investitionen mit einer Zuschusshöhe von 3.000 bis 50.000 Euro. Der Eigenanteil der Zuschussempfänger beträgt mindestens 25 Prozent.
 
Mit diesem Programm werden die Vielfalt der künstlerischen und kulturellen Aktivitäten gestärkt. Wandlungs- und Entwicklungsprozesse, neue Ideen und Innovationen in die kulturelle Infrastruktur fördert die Landesregierung weit über das bisherige Maß. Ziel der CDU-Politik in Lübeck ist und bleibt die Verbesserung der Angebotsvielfalt, der Besucherzahlen und der Vermittlungsformate, so Rottloff.“

Für Lars Rottloff trifft die neue Richtlinie den Zeitgeist der Kulturförderung in Lübeck.  Foto: CDU Lübeck

Für Lars Rottloff trifft die neue Richtlinie den Zeitgeist der Kulturförderung in Lübeck. Foto: CDU Lübeck


Text-Nummer: 123532 Autor: CDU Lübeck/red. vom 11.07.2018 14.08

Text teilen: auf facebook +++ auf google+ +++ Über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++ Text ohne Bilder ausdrucken. +++ Text kommentieren.




Kommentare zu diesem Text:

Hüpenbecker schrieb am 11.07.2018 um 14.39 Uhr:
„Das Landesprogramm ergänzt optimal unsere eigenen Aktivitäten in der Hansestadt."

Und die Kulturbühne in Travemünde musste trotz Ihrer enormen Unterstützung schließen?

Immer diese selbstbeweihräuchernden Mitteilungen..


HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender
Videos

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.