Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

HL-live.de

Mittwoch,
der 15. August 2018






Jugendliche treten Außenspiegel ab und verletzen Beamten

In der Nacht von Mittwoch zum Donnerstag konnten zwei Tatverdächtige vorläufig festgenommen werden. Ihnen wird vorgeworfen, dass sie vier parkende Fahrzeuge beschädigten. Bei der anstehenden Fahrt zum Behördenhochhaus Lübeck leistete ein 17-jähriger aktiv Widerstand und spuckte zudem in den Streifenwagen. Der zweite Tatverdächtige ist 15 Jahre.

Gegen 23.10 Uhr meldeten Anwohner der Ludwigstraße, dass offenbar zwei junge Männer parkende Fahrzeuge beschädigen würden. Aufgrund einer guten Beschreibung konnten Beamte zwei Jugendliche im Alter von 17 und 15 Jahre in der Schwartauer Allee feststellen und vorläufig festnehmen.

Der 17-Jährige wehrte sich massiv gegen die polizeilichen Maßnahmen, so dass er mit Handschellen gefesselt werden musste. Als er im Streifenwagen Speichel ausspuckte, kam die Spuckschutzhaube zum Einsatz. Ein Beamter erlitt Schürfwunden bei den Widerstandshandlungen. Er wurde ärztlich versorgt.

Der 15-Jährige folgte den Anweisungen der Polizisten. Beide gaben jeweils einen freiwilligen Alkotest ab und hatten einen vorläufigen Wert von je 1,4 Promille. Nach den polizeilichen Maßnahmen wurden sie zu ihrer Wohnanschrift gefahren. Dabei konnten sich die Beamten von dem 17-Jährigen nahezu durchgängig Beleidigungen und Bedrohungen anhören.

Im Bereich der Ludwigstraße konnten Polizisten zunächst an vier parkenden Fahrzeugen feststellen, dass die Außenspiegel abgetreten wurden. "Insgesamt wird nun hinsichtlich der Sachbeschädigungen, des Widerstandes sowie der Beleidigung und Bedrohung ermittelt", so Polizeisprecher Stefan Muhtz.


Text-Nummer: 123938 Autor: PD Lübeck/red. vom 02.08.2018 14.36

Text teilen: auf facebook +++ auf google+ +++ Über Kontaktformular

Text ausdrucken. Text kommentieren.




Kommentare zu diesem Text:

Sting schrieb am 02.08.2018 um 15.13 Uhr:
6 Monate Boot-Camp und die Jungs sind wieder in der Realität angekommen...und nicht 6 Wochen Resozialisierungs Segelturn...

olli hl schrieb am 02.08.2018 um 15.57 Uhr:
Mein Auto ist natürlich auch beschädigt worden. Die Erziehungsberechtigten, zumindest die des 15jährigen, dürften sich die Frage gefallen lassen, was der Bengel um die Uhrzeit und dazu noch mit dem Alkoholpegel auf der Straße zu suchen hat? Na gut wir wissen alle wieder wie es vorm Kadi ausgehen wird. Zeigefinger hoch Du, Du, Du und Tschüss bis zum nächsten mal.

Fassungslos schrieb am 02.08.2018 um 16.10 Uhr:
Die Früchtchen hätten gleich zur Ausnüchterung in der Zelle bleiben sollen wie andere aggressive Betrunkene auch. Natürlich mir Abholung durch die Eltern am Morgen. Leider werden (jugendliche) Straftäter hier zu sehr verhätschelt.

Peter schrieb am 02.08.2018 um 16.18 Uhr:
Bootcamp!

Hans Hocke schrieb am 02.08.2018 um 17.59 Uhr:
Das lernen sie alles im Fernsehen, wird ja fast täglich gezeigt.

lübecker anwohner schrieb am 03.08.2018 um 10.49 Uhr:
Hallo zusammen@

auf so eine Idee fremdes Eigentum bin ich damals als Jugendlicher, und auch jetzt als Erwachsener nie gekommen.

Liebe Eltern, was habt Ihr in der Erziehung falsch gemacht?

Meine Eltern waren nicht reich, aber reich genug vernünftig zu erziehen.

Ein Dank an meine Eltern.

Heinz Molch (eMail: Heinz.Molch@web.de) schrieb am 03.08.2018 um 13.10 Uhr:
Wer bezahlt nun den Sachschaden????

Hubert schrieb am 03.08.2018 um 20.01 Uhr:
@Heinz Molch
Zitat:
"wer bezahlt nun den Sachschaden?"

Guter Witz, kennen Sie die Gesetzgebung in Deutschland? Letztlich der Fahrzeughalter selbst. Wer sonst!?


HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender
Videos

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.