Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

HL-live.de

Mittwoch,
der 15. August 2018






Bürgerinitiative Krähenteich trifft sich

Die Bürgerinitiative lädt alle Anwohner zu einer Informationsveranstaltung über die Situation am Drogentreff am Dienstag, 7. August, um 20 Uhr im Altstadtbad Krähenteich ein.

Interessierte, die nicht an dem Termin teilnehmen könne, haben die Möglichkeit, sich über bi.kraehenteich@gmx.de in einen Verteiler für weitere Treffen aufnehmen zu lassen.

Die Anwohner diskutieren über die Situation am Drogentreff.

Die Anwohner diskutieren über die Situation am Drogentreff.


Text-Nummer: 124008 Autor: BI/red. vom 07.08.2018 13.15

Text teilen: auf facebook +++ auf google+ +++ Über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++ Text ohne Bilder ausdrucken. +++ Text kommentieren.




Kommentare zu diesem Text:

Jochen Stein schrieb am 07.08.2018 um 13.33 Uhr:
Sehr gut, wenn schon die Polizei, Drogenberater und die Stadt kapituliert ist es enorm wichtig zu wissen, dass es auch andere Menschen gibt, die sich die Situation so nicht mehr gefallen lassen wollen.
Einigkeit macht stark, wünsche der Bürgerinitiative alles Gute und schnellen Erfolg, macht Euer Ding selbst und laßt die sogenannten Experten raus, die wissen nur wie es nicht geht.

Bernd Feddern schrieb am 07.08.2018 um 19.00 Uhr:
Viel Erfolg im Kampf gegen die Ignoranz der Stadt!
Als Drogenberater habe ich gegenüber dieser Stadt resigniert - in anderen Städten und Bundesländern gibt es nicht diese massive Verweigerung! Die Jugendlichen und Schulkinder haben hier mein volles Mitleid, auch die Anwohner - und wg. der mangelnden Hilfe auch die Abhängigen!

Frank Athmer (eMail: f.athmer@hotmail.de) schrieb am 07.08.2018 um 21.48 Uhr:
Jede BI (Bürgerinitiative) macht Sinn ,oder auch nicht .
Dieses Problem in Lübeck ist doch nicht neu.
Die Firmen sind schon lange da,und immer noch vor Ort . Also , was soll das !?
Für die Polizei - und für den Bürger - ist es doch gut zu wissen , wo die " Szene " statt findet .
Maßnahmen durch die örtliche Polizei-die gut aufgestellt ist- finden doch regelmäßig statt!


Der Drogenbeauftragte Feddern hat ja wohl versagt.

Frank Athmer

Bernd Feddern schrieb am 08.08.2018 um 01.32 Uhr:
@Frank Athmer: Wer lesen kann, ist besser dran! Ich war und bin NICHT Drogenbeauftragter in Lübeck! Sonst würde ich mich ganz furchtbar schämen!
Im Gegenteil: Ich wurde in HL derart schäbig behandelt, eben weil ich erfolgreich war! Ich bin dann lieber dahin gegangen, wo ich wirklich willkommen war!
Was seit längerer Zeit in Lübeck geschieht (oder auch nicht) hat mit mir überhaupt nichts zu tun!
Aber das verstehen Sie ganz offensichtlich nicht. Schade! Auch hier: Mitleid!


HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender
Videos

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.