Weiher fragt - Lindenau antwortet

Seit Montag hängen in der Stadt Plakate der Bürgermeister-Kandidatin Kathrin Weiher mit Fragen, die Wähler zum Nachdenken anregen sollen. Am Freitag bekam sie Antworten: Mitbewerber Jan Lindenau hat schnell neue Plakate drucken lassen.



Das Team von Kathrin Weiher hat je 250 Plakate mit den Fragen "Warum nutzt Lübeck seine Chancen nicht?", "Warum gegeneinander statt miteinander?", "Für wen arbeitet die Verwaltung?" und "Warum steht Lübeck im Stau?" in Lübeck aufgehängt. SPD-Kandidat Jan Lindenau zögerte nicht lange. "Ich habe sofort neue Plakate in Auftrag gegeben", berichtet er. Und zu den Fragen die passenden Antworten aufgehängt: "Weil häufiger vertagt als gehandelt wird. Ich will mit Ihnen zusammen mutig anpacken.", Weil die Menschen vor Ort nicht frühzeitig informiert werden. Das will ich verändern!", "Baumaßnahmen aufeinander abstimmen, umfassende Informationen und ausreichend Personal für die Bauverwaltung." und "Für die Bürgerinnen und Bürger. Mit moderner Technik, bürgernahen Stadtteilbüros und Transparenz."



Jan Lindenau hat noch eine weitere Wahlkampf-Idee auf Lager: Wer am Lindenplatz einen Burger essen möchte, bekommt ihn jetzt mit passender Wahlwerbung.

Jan Lindenau und Tim Klüssendorf hängten am Freitag die neuen Plakate auf. Fotos: JW

Text teilen: auf facebook +++ auf google+



<< Zur Übersichtsseite.