Blaulicht

Nach derzeitigem Sachstand rutschte der Wagen auf der abschüssigen Rampe von der Bremse ab und fuhr geradeaus weiter, direkt gegen einen Stahlträger. Foto: Polizei

Stahlträger an Parkhaus-Abfahrt gerammt

Lübeck - Buntekuh - 17.07.2024 16.57 Uhr: Am Mittwochnachmittag, 17. Juli 2024, ereignete sich in einem Parkhaus eines großen Einkaufszentrums in Lübeck Buntekuh ein nicht ganz alltäglicher Verkehrsunfall: Weil er nach derzeitigem Sachstand offenbar von der Bremse abrutschte, prallte ein 82 Jahre alte Fahrer eines Renaults im Abfahrtsbereich des Parkhauses gegen einen Stahlträger und durchbrach mit dem Vorderrad einen die Abfahrt umgrenzenden Stabmattenzaun.

Die Beamten werden während der „Travemünder Woche“ mit einer deutlich erhöhten Präsenz als Ansprechpartner für die Gäste zur Verfügung stehen. Foto: Archiv/HN

Travemünder Woche: Polizei ist vorbereitet

Lübeck - Travemünde - 17.07.2024 14.59 Uhr: Am Freitag (19.07.2024) beginnt die 135. Travemünder Woche. Neben den sportlichen Highlights auf dem Wasser wird den bis zu 500.000 erwarteten Besuchern bis zum 28.07.2024 auch ein umfangreiches Landprogramm geboten. Um einen sorglosen und friedlichen Ablauf des bunten Familienfestes zu gewährleisten, hat sich die Polizeidirektion Lübeck in enger Abstimmung mit der Hansestadt Lübeck und den Organisatoren auf die Großveranstaltung vorbereitet.

Die Erich Koschubs übernahm das Kind mit seiner Mutter und brachte sie an Land. Symbolbild: Karl Erhard Vögele

Rettungseinsatz: Kind mit Verbrennungen auf Segelboot

Lübeck - Kücknitz - 16.07.2024 17.54 Uhr: Die freiwilligen Seenotretter der Station Travemünde sind am Dienstag, 16. Juli 2024, gemeinsam mit der Wasserschutzpolizei Lübeck-Travemünde für ein Kind mit Verbrennungen mittleren Grades im Einsatz gewesen. Das fünfjährige Mädchen hatte sich die Verletzungen an Bord eines Segelschiffes zugezogen. Mit dem Seenotrettungsboot Erich Koschubs der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) brachten die Seenotretter es sicher an Land.