Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Erste Zeichen für die 11. WindArt

: Archiv - 16.04.2019, 16.57 Uhr: Am 11. Mai wird die "11. WindArt" in Travemünde eröffnet. Ein erstes Kunstwerk gibt es bereits zu sehen: das "Sehzeichen" von Jens J. Meyer wurde am Dienstag vorgestellt.

Bild ergänzt Text

Zum 6. Mal ist der international tätige Künstler Jens J. Meyer bei der diesjährigen WindArt Travemünde vertreten. Schon von Weitem hebt sich seine dynamische Skulptur in strahlendem Weiß hervor.

Bild ergänzt Text

Während Seezeichen den Seefahrern auf dem Wasser Orientierung bieten, ist dieses "Sehzeichen" eine Landmarke für Fußgänger. Die filigrane Skulptur aus Glasfaserstäben und weißen elastischen Tuchelementen wiegt sich dynamisch im Wind. Die textile Skulptur begegnet Wind und Wetter mit Eleganz und Leichtigkeit. Licht und Schatten, Flächen und Durchblicke fügen sich zu einem vielfältigen Wechselspiel. In unmittelbarer Nähe zum Hafen lädt das "Sehzeichen" zu einer imaginären Reise ein.

Die "WindArt 2019" wird am 11. Mai vor dem Anbaden offiziell eröffnet. Die zahlreichen Kunstwerke in Travemünde sind bis zum 3. Oktober zu sehen.

Jens J. Meyer stellte sein Sehzeichen an den Fährplatz. Fotos: Karl Erhard Vögele

Jens J. Meyer stellte sein Sehzeichen an den Fährplatz. Fotos: Karl Erhard Vögele


Text-Nummer: 129503   Autor: PM/red.   vom 16.04.2019 um 16.57 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.