Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

VfB gewinnt Test in Eichede mit 3:0

: Archiv - 29.06.2019, 09.22 Uhr: Gelungener Auftakt für die Regionalligamannschaft des VfB Lübeck in die Vorbereitung auf die Saison 2019/2020. Beim Oberligisten SV Eichede setzten sich die Burschen von Trainer Rolf Landerl mit 3:0 (0:0) durch.

Von den fünf Neuzugängen kamen im ersten Durchgang Ryan Malone und Nikolas Hebisch zum Einsatz. Nach dem Pausentee, den Trainer Rolf Landerl nutzte, um bis auf Ahmet Arslan gleich zehn Wechsel zu vollziehen, kamen dann auch Marcel Schelle, Sören Lippert und Torhüter Lukas Raeder erstmals im VfB-Trikot zum Einsatz. Und auch die Tore sollten vor 518 Zuschauern erst in den zweiten 45 Minuten fallen. Scheiterte Ahmet Arslan zunächst noch vom Elfmeterpunkt, trafen in der Schlussphase die Eigengewächse: Corvin Bock brachte Grün-Weiß in Front (79.), Fabio Parduhn legte schnell nach (83.). Den Schlusspunkt setzte letztlich Lucas Will zum 3:0-Endstand (85.).

"Die Jungs vom SV Eichede haben es richtig gut gemacht und hatten in der ersten Halbzeit auch die eine oder andere Chance", so Sportdirektor Stefan Schnoor in seinem Fazit. "Es war ein sehr guter Test auf einem tollen Platz mit guten Verhältnissen. In der zweiten Halbzeit hat sich dann unsere Qualität durchgesetzt und am Ende passte auch das Ergebnis. Darauf kann man aufbauen."

Am Mittwoch wird weiter getestet, dann geht es zum FC Mecklenburg Schwerin (3. Juli, 19 Uhr).

Der VfB gewann in Eichede mit 3:0.

Der VfB gewann in Eichede mit 3:0.


Text-Nummer: 131269   Autor: VfB   vom 29.06.2019 um 09.22 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.