Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Feuerwehr-Einsatz: Verkehr nicht zu stoppen

Lübeck - Innenstadt: Archiv - 01.10.2019, 21.20 Uhr: Am Dienstagabend kam es in der Breiten Straße an der Ecke zur Fischergrube zu einem Feuerwehreinsatz. Einige Auto- und Motorradfahrer störte das nicht. Sie schlängelten sich durch die Einsatzfahrzeuge durch.

Gegen 20.45 Uhr war eine Rauchentwicklung und ein piepsender Rauchmelder gemeldet worden. Die Feuerwehr war schnell vor Ort. Auf einem Herd war Essen angebrannt. Ein Feuer gab es zum Glück nicht.

Die meisten Autofahrer wendeten vor der Einsatzstelle - aber nicht alle. Da die Einsatzfahrzeuge versetzt standen, schlängelten sie sich durch. Ein gefährliches Vorgehen: Wenn es ein Wohnungsbrand mit Lebensgefahr für die Bewohner gewesen wäre, können die Einsatzkräfte nicht warten, bis sie mit ihrem Material über die Straße gehen können.

Die Einsatzfahrzeuge standen etwas versetzt. Einige Fahrer schlängelten sich mit ihren Autos durch. Foto: VG

Die Einsatzfahrzeuge standen etwas versetzt. Einige Fahrer schlängelten sich mit ihren Autos durch. Foto: VG


Text-Nummer: 133368   Autor: VG   vom 01.10.2019 um 21.20 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.