Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Mit Kaffee und Kuchen gegen Bebauung

Lübeck - Travemünde: Archiv - 18.11.2019, 12.09 Uhr: Eine ungewöhnliche Demonstration gab es am Sonntag auf dem Priwall: ein lange Kaffeetafel war gedeckt, Kaffee und Kuchen standen bereit. Die "Bürger-Initiative für Nachhaltigkeit in Travemünde und Priwall" wollte erneut ein Zeichen gegen die Bebauung setzen. Rund 150 Gäste kamen.

Bild ergänzt Text

Der Streit um den zweiten Bauabschnitt des Projektes "Priwall Waterfront" ist noch nicht beendet. Es gibt zwar inzwischen eine klare politische Mehrheit, dass der Wald nicht bebaut werden soll und zum Landschaftsschutzgebiet wird, aber ein Stück konnte doch noch für Häuser genutzt werden. An der Promenade zwischen Autofähre und Priwallhafen wäre vermutlich auch mit dem Schutzstatus Platz für eine Bebauung.

Bild ergänzt Text

Die Organisatoren hatten auch Protestbriefe an die Chefs der SPD- und CDU-Fraktion vorbereitet, die von den Teilnehmern mitgenommen und verschickt werden konnten. Weitere Aktionen sind in Planung.

Trotz des ungemütlichen Wetters war die Kaffeetafel gut besucht. Fotos: Karl Erhard Vögele

Trotz des ungemütlichen Wetters war die Kaffeetafel gut besucht. Fotos: Karl Erhard Vögele


Text-Nummer: 134486   Autor: VG   vom 18.11.2019 um 12.09 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.