Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Zwei Glätte-Unfälle auf der A20

Kreis Segeberg: Archiv - 13.12.2019, 15.03 Uhr: Auf der A 20 ereigneten sich am Freitagmorgen gegen 6.20 Uhr kurz vor der Autobahnausfahrt Geschendorf gleich zwei Unfälle nur 700 Meter voneinander entfernt. In beiden Fällen war Straßenglätte die Ursache. Eine Person wurde schwer verletzt.

Aus Fahrtrichtung Lübeck kommend befuhr ein 27-jähriger aus Mecklenburg-Vorpommern die A 20 mit seinem Chrysler Voyager und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Während sich der Wagen mehrmals im Graben überschlug, wurde der 19-jährige Beifahrer aus dem Fahrzeug herausgeschleudert und schwer verletzt. Der Fahrer verletzte sich bei dem Unfall leicht, an dem Chrysler entstand ein wirtschaftlicher Totalschaden.

Aus Bad Segeberg kommend befuhr ein 32-jähriger Kieler mit seinem VW Caddy die A20 und rutschte in die Mitteschutzleitplanke. Der Fahrer, sowie seine drei Mitfahrer wurden hierbei leicht verletzt. Der am Fahrzeug sowie an der Mittelschutzleitplanke entstandene Sachschaden wird auf 6000 Euro geschätzt. Der linke Fahrstreifen der A 20 musste bis 8 Uhr gesperrt werden.

Symbolbild.

Symbolbild.


Text-Nummer: 135095   Autor: PD SE/red.   vom 13.12.2019 um 15.03 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.