Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Ehepaar aus Belgien möchte sich bei Findern bedanken

Lübeck: Archiv - 16.12.2019, 14.15 Uhr: An einem Stand des Lübecker Weihnachtsmarktes mit Spielzeug kaufte ein älterer Herr in Begleitung seiner Ehefrau einen Weihnachtsstern. Beide stammen aus Belgien und sind zu Besuch in der Hansestadt. Sein Portmonee steckte er versehentlich neben die Jackentasche, so dass es zu Boden fiel. Dieses bemerkte er jedoch nicht.

Ein junges Pärchen mit Säugling im Kinderwagen bemerkte die Geldbörse und hob es auf. Nachdem die Frau einen kurzen Blick auf den Inhalt geworfen hatte, stellte sie fest, dass sich darin Bargeld und wichtige Dokumente befanden. Zur Sicherheit steckte die junge Mutter es unter das Kopfteil des Kindes im Kinderwagen.

Im vorweihnachtlichen Gedränge traf die Frau kurz darauf eine Weihnachtstreife der Polizei an und übergab den Beamten die Fundsache.

Durch die Beamten konnte über einige Umwege die zuständige Polizei in Belgien informiert werden. Die dortige Dienststelle ermittelte die Mobilnummer des älteren Herrn, so dass dieser von dem glücklichen Fund Kenntnis erhielt.

Bei der Abholung seines Portmonees am nächsten Morgen erzählten seine Frau und er, zudem, dass sie am Abend mit diesem gekauften Weihnachtsstern ein Konzert in einer Innenstadtkirche besucht hätten. Den ganzen Abend habe die Ehefrau auf den Stern aufgepasst, ihn zuletzt jedoch liegen gelassen. Im Nachhinein haben sie jedoch auch diesen zurückerhalten. Für die beiden eine spezielle Weihnachtsgeschichte, die sie fortwährend mit dem Stern in Verbindung bringen werden.

Aus diesem Grunde möchte sich das Ehepaar gerne bei der jungen Familie bedanken und bittet diese sich bei der Polizei zu melden. "Hier möchten wir helfen", sagt Polizeisprecher Stefan Muhtz. "Das beschriebene Paar möge sich bitte unter der 0451/1310 beim 1. Polizeirevier melden."

Symbolbild.

Symbolbild.


Text-Nummer: 135148   Autor: PD Lübeck   vom 16.12.2019 um 14.15 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.