Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Mit Nebel ins Wochenende

Lübeck - Travemünde: Archiv - 20.12.2019, 08.53 Uhr: Am Freitagmorgen gab es Hochnebel in Lübeck. Bei den milden Temperaturen auch an der Küste fühlt es sich noch nicht wie "Weihnachten" an, aber es sind nur noch vier Tage bis zum Fest. In Travemünde hat bereits der Aufbau des Neujahrsgarten begonnen.

Bild ergänzt Text

Die festlichen Tage werfen ihre Schatten voraus. Eigentlich sind es die Lichter, die man jetzt schon am frühen Morgen am Brügmanngarten unter dem Zeltdach sehen kann. Der Neujahrsgarten bereitet sich auf seine Gäste vor.

Bild ergänzt Text

Am Heiligabend trifft man sich ab 13 Uhr am Leuchtturm. Priwallbewohner können sogar mit der Norderfähre rüberkommen. Denn sie fährt vom 21. Dezember bis 5. Januar 2020 jeweils von 10 Uhr bis 17 Uhr. Und das große Fest "Silvester am Meer" beginnt dann am 25. Dezember und endet im neuen Jahr am 5. Januar 2020. Nicht zu vergessen, die größte Silvesterparty am Meer beginnt am 31. Dezember um 19 Uhr.

Bild ergänzt Text

Einstweilen kann der Frühaufsteher weniger winterliche Temperaturen an der Küste erleben. Heute morgen gab es Hochnebel. Vom Maritim aus war von den höheren Stockwerken aus der Blick auf die Lichter von Travemünde nicht möglich. Erst später wurde die Sicht besser. Von unten allerdings – und das nur aus der Nähe – war das Leuchtfeuer auf dem Maritim mit seinem roten Schein zu sehen. Auch der blaue Schimmer des Maritimschriftzuges auf dem Dach des neuesten Baudenkmals an der Küste. Am Freitag und Samstag, wird die Sonne bei Höchsttemperaturen von acht Grad scheinen. Sonntag und Montag ist Regen in Sicht, am Heiligabend wird es voraussichtlich trocken bleiben – eine grüne Weihnacht wird’s werden.

Der Freitag startete mit Hochnebel. Fotos: Karl Erhard Vögele

Der Freitag startete mit Hochnebel. Fotos: Karl Erhard Vögele


Text-Nummer: 135216   Autor: KEV/red.   vom 20.12.2019 um 08.53 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.