Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

SPD: Neuer Vorstand bei der AG Gesundheit

Lübeck: Archiv - 14.01.2020, 13.31 Uhr: Die Arbeitsgemeinschaft für SozialdemokratInnen im Gesundheitswesen, SPD-Kreisverband Lübeck, hat seit wenigen Tagen einen neuen Vorstand. Mit Naomi Agbonifo (17 Jahre) und Leonie Neumayer (34 Jahre), wird der der ASG-Vorstand weiblicher, jünger und mit Ingo Schaffenberg (49 Jahre) komplettiert.

Naomi Agbonifo (Vorstandsmitglied) dazu: "Meinen Fokus setze ich auf Themen, die die Auszubildenden im Gesundheitswesen und darüber hinaus beschäftigen. Insbesondere sind mir starke Auszubildendenvertretungen in den Einrichtungen wichtig."

Leonie Neumayer (stellvertretende Vorsitzende) weiter: "Ich freue mich auf die Aufgabe, die Gesundheitspolitik innerhalb der SPD mit gestalten zu können und auf eine intensive Zusammenarbeit mit allen Gremien der SPD Lübeck. Meine inhaltlichen Schwerpunkte setze ich als GKP/Pflegefachperson und Studentin auf die Themen der Arbeitsbedingungen in der Pflege, die Akademisierung der Pflege, Nurse-Migration, evidenzbasierte Medizin und Digitalisierung."

Ingo Schaffenberg (Vorsitzender und Pflegefachperson) abschließend: "Ich danke für das Vertrauen der Genossinnen und Genossen, die mir wieder das Vertrauen ausgesprochen haben. Die Erneuerung der SPD spiegelt sich im neu aufgestellten Vorstand wider. Wir werden bekannte Themen bearbeiten, wie den Erhalt der städtischen Senioreneinrichtungen, das Thema Pflegekammer wird uns auch weiter begleiten. Aber eben auch die Themen der ambulanten Pflege, wie steht es da um die Probleme der Unternehmen und MitarbeiterInnen? Und gibt es einen Fachkräftemangel, oder ist der nur eine Ausrede für schlecht bezahlte Arbeit? Wie steht es um das Thema Familienarbeitszeit in der Pflege? Was können wir tun, damit die Arbeitsbedingungen für die Pflegenden verbessert werden und sie nicht noch weiter mit berufsfremden Aufgaben überfordert werden?"

Der neue Vorstand der Arbeitsgemeinschaft für   SozialdemokratInnen im Gesundheitswesen. Foto: ASG

Der neue Vorstand der Arbeitsgemeinschaft für SozialdemokratInnen im Gesundheitswesen. Foto: ASG


Text-Nummer: 135580   Autor: ASG SPD   vom 14.01.2020 um 13.31 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.