Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Die Partei fordert Flugverbindung nach Travemünde

Lübeck: Archiv - 20.01.2020, 12.55 Uhr: Die Partei für Arbeit, Rechtsstaat, Tierschutz, Elitenförderung und basisdemokratische Initiative ("Die Partei") kommentiert die neuen Flugverbindungen ab Lübeck mit einem Aufruf, endlich Direktflüge nach Hamburg und Travemünde anzubieten.

Wir veröffentlichen die Mitteilung von Ali Alam von Die Partei Lübeck im Wortlaut:

(")Wir, die sehr gute Partei Die PARTEI Lübeck begrüßen, gemeinsam mit unseren Kollegen der CDU, FDP und SPD das angekündigte Angebot von Indlandsflügen ab dem Lübecker Flughafen als ersten Schritt in die richtige Richtung. Dabei wollen wir es allerdings nicht belassen, denn im nächsten Schritt sehen wir ein enormes Potenzial für die Lösung vieler Verkehrsprobleme in Lübeck!

Wir fordern daher die Einrichtung einer Pendlerverbindung vom Flughafen Lübeck zum Flughafen Hamburg und die Wiederaufnahme des Betriebes am Flugplatz Travemünde Priwall! Diese Maßnahmen können den bestehenden Pendelverkehr nach unseren ausgewürfelten Schätzungen um bis zu 70 Prozent entlasten. *Erhobener-Finger-Smiley*

Die Flugverbindung Lübeck-Hamburg würde tausenden Pendlern täglich eine stressfreie Alternative für den Arbeitsweg bieten. Entsprechende Jahrestickets würden den Betrieb des Flughafens langfristig finanzieren. Die Autobahnen werden entlastet, und die geplagten Pendler können so endlich einmal in den Genuß eines sicheren und pünktlichen Verkehrsmittels kommen!

Der Direktflug nach Lübeck würde tausende Travemünder unabhängig machen vom unzuverlässigen und überteuerten Bus- und Bahnverkehr mit seinen sinnlosen Taktungen. Die Reisezeit verkürzt sich enorm und bei einem Ticketpreis von 3,10 Euro, (völlig angemesen für die kurze Strecke!) kommt man nicht nur schneller sondern auch noch billiger nach Lübeck! Davon abgesehen bekäme die Waterfront ihre standesgemäße Verkehrsanbindung und der Priwall müsste sich nicht mehr dem Wucherdiktat der Fährbetriebe unterwerfen, sondern würde so wieder näher an die Hansestadt rücken!

Viele Travemünder könnten so zum Wochenendeinkauf oder zum Sonntagsbummel direkt nach Lübeck fliegen und bei entsprechend liberalen Umgang mit dem Nachtflugverbot ließe sich sogar das verhasste Nacht-Taxi komfortabel ersetzen!

Wer jetzt auf die Umweltbilanz schimpft, hat noch nicht in Betracht gezogen, wie viel Auto-, Bus-, Bahn- und Schiffsverkehr eingespart werden kann! Alles stinkende Diesel!

Es handelt sich um eine klassische Win Win Win Situation!

Einen entsprechenden Antrag für die Bürgerschaft bereiten wir bereits vor und hoffen auf breite Unterstützung!(")

Ali Alam von der Partei Die Partei fordert Direktflüge von Travemünde nach Lübeck. Foto: TA/Archiv

Ali Alam von der Partei Die Partei fordert Direktflüge von Travemünde nach Lübeck. Foto: TA/Archiv


Text-Nummer: 135713   Autor: Die Partei/red.   vom 20.01.2020 um 12.55 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.