Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

BfL fordern: Tierversuche am UKSH stoppen

Lübeck: Archiv - 22.01.2020, 11.53 Uhr: Die Bürger für Lübeck (BfL) sind entsetzt über die Tierversuche in den Laboren des UKSH in Lübeck. Immer wieder erschüttern Fotos von blutenden Hunden und gefesselten Affen die Öffentlichkeit. "Was passiert in den Laboren des Lübecker UKSH?" fragen sich die BfL.

Ob Maus, Hund, Katze oder Hase diesen Versuchen ausgesetzt werden, kein Tier gäbe dafür sein Einverständnis. "Wir sind zuversichtlich, dass es in Wissenschaft und Forschung Alternativen zu den Experimenten mit Tierversuchen gibt. Milliarden Euro fließen in die Forschung mit Tierversuchen, während für die Erprobung von Alternativen im Vergleich nur geringfügige Beträge bereitgestellt werden. Das muss sich ändern. Das Tierschutzgesetz muss verschärft werden." so die Forderung der Bürger für Lübeck.

Stoffe könnten bereits im Computermodell genauer getestet werden als im Tierversuch. Vielversprechend sei auch die Arbeit mit zurückprogrammierten Stammzellen. Computersimulationen, Mikrodosierung, Magnet-Resonanz-Tomographie, In-vitro-Tests werden ebenfalls als alternative Forschungsmethoden genannt.

"Wissenschaft und Forschung müssen den Fokus auf die alternativen Methoden setzen, damit das unendliche Tierleid endlich ein Ende hat. Die Dauer eines Validierungsverfahrens bis zur behördlichen Anerkennung einer tierversuchsfreien Methode und ihre Aufnahme in die Prüfrichtlinien können sich über 10 bis 15 Jahre hinziehen. Eigenartigerweise wurde der Tierversuch selbst nie validiert. Für uns eine unakzeptable Schieflage." so die BfL abschließend.

Lothar Möller ist BfL-Vorsitzender und Mitglied der Lübecker Bürgerschaft

Lothar Möller ist BfL-Vorsitzender und Mitglied der Lübecker Bürgerschaft


Text-Nummer: 135770   Autor: BfL/Red.   vom 22.01.2020 um 11.53 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.