Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Weltliteratur im Museumsquartier St. Annen

Lübeck - Innenstadt: Archiv - 27.01.2020, 11.41 Uhr: Im Rahmen der Reihe "Erfahren woher wir kommen – Große Erzählungen der Weltliteratur" trägt der Schauspieler Christian Brückner am Mittwoch, 29. Januar um 19.30 Uhr, Melvilles Erzählung "Bartleby, der Schreiber" mit einem Kommentar von Hanjo Kesting im St. Annen-Museum vor.

Melvilles Erzählung, entstanden 1853, zwei Jahre nach dem berühmten "Moby Dick‘‘, wurde erst ein Jahrhundert später als Parabel der modernen, bürokratisierten Welt wiederentdeckt. Heute gehört sie zu den meistinterpretierten Werken der Weltliteratur, ohne ihre Bedeutung völlig preiszugeben. "Bartleby, der Schreiber" ist die Geschichte eines kleinen Kanzleiangestellten in der New Yorker Wall Street. Obwohl er seinem Chef und Arbeitgeber zunächst durch seine Arbeitsenergie imponiert, beunruhigt er ihn später immer stärker durch eine merkwürdige Form der Arbeitsverweigerung, die in dem stereotypen Satz zum Ausdruck kommt: "I would prefer not to". Die Lesung wird vom Verein der Freunde der Museen für Kunst und Kulturgeschichte der Hansestadt Lübeck e.V. veranstaltet. Der Eintritt beträgt an der Museumskasse 15 Euro.

Der Eintritt beträgt an der Museumskasse 15  Euro.

Der Eintritt beträgt an der Museumskasse 15 Euro.


Text-Nummer: 135804   Autor: Lübecker Museen   vom 27.01.2020 um 11.41 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.