Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

LübeckPartner: Good bye UK

Lübeck: Archiv - 01.02.2020, 17.08 Uhr: In der Nacht zu Samstag trat das UK heute aus der Europäischen Union aus. Die 27 EU-Staaten stimmten dem Austrittsabkommen zu. Der Verein LübeckPartner, der sich um die Städtepartnerschaften kümmert, möchte die Verbindungen nach Coventry stärken.

"Jetzt kommt eine schwierige Phase mit Gesprächen über ein neues Handelsabkommen. Wir als ein Lübecker Verein machen keine große Politik, trotzdem interessiert uns sehr, was so alles auf der Europa-Bühne passiert", so das Sprecherduo vom Lübeck Partner e.V., Aslanidis und Hagge, "erst recht, als ein Verein für internationale Kontakte."

Der britische Premierminister Boris Johnson habe jetzt einige Sachen auf seiner To-do-Liste. Er müsse zum Beispiel Steuern, Staatshilfen und Umweltschutz mit der EU-Kommission regeln. "Auch in zehn Jahren werden es enge Beziehungen zwischen der EU und Großbritannien geben", meinen Aslanidis und Hagge. "Wir wollen versuchen, dass es nicht nur wirtschaftliche Beziehungen sein werden. Hier, in Lübeck, sehen wir Coventry als einen möglichen Ansatzpunkt. Wir sollen unsere Historische Intelligenz für die Gestaltung der Zukunft nutzen. Last but not least: Wir dürfen nicht vergessen, was Schlimmes in Europa schon mal geschehen ist."

Anja Hagge und Spiridon Aslanidis möchten die Verbindung nach Coventry stärken.

Anja Hagge und Spiridon Aslanidis möchten die Verbindung nach Coventry stärken.


Text-Nummer: 135990   Autor: LP/red.   vom 01.02.2020 um 17.08 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.