Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Ölfilm auf der Obertrave

Lübeck - Innenstadt: Archiv - 06.02.2020, 12.22 Uhr: Am Donnerstagmorgen informierte ein Anwohner die Polizei, dass auf der Obertrave ein fünf Meter langes Boot umgekippt sei und ein Ölfilm zu sehen sei. Die Polizei bestätigte einen 20 Quadratmeter großen Ölfilm und alarmierte die Feuerwehr.

Bild ergänzt Text

Der Eigner des Bootes hatte vor dem Hochwasser rechtzeitig den Motor und die Kraftstoffe vom Boot entfernt. In der Nacht zu Mittwoch kippte das Boot um, aber erst am Donnerstag zeigten sich Ölspuren. Offensichtlich handelte es sich um geringe Mengen.

Die Untere Wasserbehörde und die Feuerwehr entschieden sich, das Boot mit Sorbent Schlängeln zu umschließen. Die Sperren saugen das Öl auch auf. Sobald keine Kraftstoffe mehr austreten, werden die Schlängel vernichtet. Das Boot soll in den kommenden Tagen gehoben werden.

Der Feuerwehr war das Boot bereits bekannt. Es war im Oktober 2018 an gleicher Stelle gesunken.

Das Boot wurde mit saugfährgen Barrieren eingeschlängelt. Fotos: Stefan Strehlau

Das Boot wurde mit saugfährgen Barrieren eingeschlängelt. Fotos: Stefan Strehlau


Text-Nummer: 136115   Autor: VG   vom 06.02.2020 um 12.22 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.